Games.ch

FIFA 16: Die Termine der Virtuellen Bundesliga

Termine und Austragungsorte der Live-Events in der Virtuellen Bundesliga (VBL)

News Roger

EA SPORTS und die DFL Deutsche Fussball Liga gaben gestern die kommenden Termine und Austragungsorte der Live-Events in der TAG Heuer Virtuelle Bundesliga (VBL) mit "FIFA 16" bekannt. Dabei kämpfen jeweils 64 Spieler um den Sieg und ein Ticket für das grosse VBL-Finale, bei welchem zum Saisonende die 40 besten "FIFA 16"-Spieler um die offizielle deutsche Meisterschaft spielen.

Für die Live-Events kann man sich vorab online anmelden. Zudem werden vier Startplätze direkt vor Ort über ein K.O.-Turnier ausgespielt, so dass auch Kurzentschlossene eine Teilnahmechance haben.

Die Termine aller bevorstehenden Live-Events in der Übersicht

13.02.2016 – Frankfurt/Main, Tituscorso 6
20.02.2016 – Bremen, AG-Weser-Strasse 3
27.02.2016 – München, Einsteinstrasse 130
05.03.2016 – Hannover, Hildesheimer Strasse 410
19.03.2016 – Regensburg, Bajuwarenstrasse 29
26.03.2016 – Hamburg, Friedrich-Ebert-Damm 110
02.04.2016 – Stuttgart, Ulmer Strasse 1
16.04.2016 – Dortmund, Wulfshofstrasse 6-8
30.04.2016 – Mönchengladbach, Breitenbachstrasse 50
07.05.2016 – Düsseldorf, Friedrichstrasse 129-133
21.05.2016 – Berlin, Am Borsigturm 2

Weitere Informationen werden in den kommenden Wochen auf www.virtuelle-bundesliga.de bekanntgegeben.

Am 30. Januar wurde bereits das erste Live-Event der TAG Heuer Virtuelle Bundesliga (VBL) in Dresden ausgetragen. Dort setzte sich Mirza Jahic aus dem österreichischen Mistelbach im Finale denkbar knapp mit 0:0 und 2:2 gegen die starke Konkurrenz durch. Der 25-Jährige hatte die VBL bereits vor zwei Jahren gewonnen und peilt in diesem Jahr seinen zweiten Titel an. Mit dem Sieg hat sich Mirza Jahic seinen Startplatz für das grosse VBL-Finale gesichert und wahrt sich ausserdem die Chance auf das Preisgeld. Der Gewinn der VBL ist diese Saison erstmals mit einem Preisgeld von 10.000 Euro dotiert.

Durch den Online-Sieg im Monat Januar hat sich darüber hinaus Jonas Menacher (mit 1. FC Köln) für das Finale der VBL qualifiziert. Er trifft dort unter anderem auf die Sieger aus den Monaten Oktober, November und Dezember, Daniel Butenko (mit FC Ingolstadt 04) sowie Niklas Heisen (mit VfL Wolfsburg) und Mario Pflumm (mit SV Werder Bremen). Ausserdem ist Niklas Raseck (mit Bayer 04 Leverkusen) im VBL-Finale als Titelverteidiger automatisch dabei.

Bis März 2016 können sich, zusätzlich zu den Gewinnern der Live-Events, die bestplatzierten Online-Teilnehmer am Ende eines jeden Monats für das Finale qualifizieren. Eine Teilnahme ist direkt über das Spielmenü von "FIFA 16" auf den Konsolen Xbox One sowie PlayStation 4 möglich. Darüber hinaus erhalten auch die 18 Gewinner der Club-Wertung ein Finalticket und drei weitere Plätze werden durch Wildcards besetzt.

Im VBL-Spielmodus stehen alle 18 Teams der Bundesliga mit ausgeglichener Stärke zur Verfügung. So kommt es vor allem auf die individuellen Fähigkeiten des Spielers am Controller an. Natürlich können Taktik, Aufstellung und spezifische Anweisungen jederzeit angepasst werden.

Quelle: Pressemeldung

Kommentare