Games.ch

Mehr Ligen für FIFA 19

EA will Lizenzen erweitern

News Michael Sosinka

Electronic Arts sucht für "FIFA 19" und zukünftige Spiele mehr Ligen. Vor allem China und Südostasien könnten für die Erschliessung weiterer Märkte interessant sein.

Screenshot

Ein grosser Vorteil von "FIFA" gegenüber "PES" ist der, dass Electronic Arts deutlich mehr Ligen lizenziert hat. Für "FIFA 19" und zukünftige Spiele sollen noch mehr Ligen und Mannschaften lizenziert werden. EAs Executive VP und CFO, Blake J. Jorgensen, sagte: "Zum jetzigen Zeitpunkt haben wir nicht alle Ligen, also schauen wir uns ständig an, welche Ligen auftauchen, welche extrem stark sind und wo wir besser mit den Ligen zusammenarbeiten können."

"Die Ligen sehen uns als einen wichtigen Weg, um ihr Produkt, ihre Spieler, ihre Teams und ihre Stadien zu vermarkten. Und wir sehen es natürlich als perfekte Geschäftskombination für uns," heisst es weiter. "Ein Teil unserer Wachstumsstrategie, die insbesondere in neuen Regionen voranschreitet, ist sicherstellen, dass wir die Ligen für diese Regionen haben." Man kann also gespannt sein, wo Electronic Arts für die kommenden Spiele zuschlagen wird.

Kommentare