Games.ch

FIFA 19 - Vorschau

Alles, was ihr über FIFA 19 wissen müsst

Vorschau Video olaf.bleich

Frische Lizenzen, Gameplay-Innovationen und Neuerungen im Ultimate Team: Beim Anspiel-Event in der Münchener Allianz-Arena lieferte EA Sports die volle Info-Ladung zu (beinahe) allen Features von „FIFA 19“.

Die Fussball-Weltmeisterschaft ist Geschichte: Frankreich gewinnt den begehrten WM-Pokal und erhält damit den zweiten Stern auf dem Trikot. Doch nach der WM ist vor der nächsten Saison. Im Spätsommer konkurrieren EA Sports' "FIFA 19" und Konami "Pro Evolution Soccer 2019" um die Gunst der Fussball-Fans.

Screenshot

Bereits auf der E3 in Los Angeles erblickten beide Titel das Licht der Welt, doch für einen längeren Ersteindruck lädt EA Sports die Fachpresse in die Münchener Allianz Arena ein. Dort spricht die Redaktion nicht nur mit Gameplay-Designer Sam Rivera, sondern legt auch bei der noch frühen Vorschau-Version Hand an.

Nach knapp zwei Stunden mit "FIFA 19" wird klar: EA Sports nimmt einige wichtige Veränderungen an der Sportserie vor und dürfte damit Einsteigern, aber auch Profis in die Karten spielen.

Mehr Lizenzen, mehr Stimmung

Bereits im Rahmen der Spielemesse E3 bestätigte EA Sports die Integration der UEFA Champions League, der UEFA Europa League und des UEFA Super Cups. In München präsentierte EA Sports endlich erste Details wie etwa die feschen Intros für diese neuen Wettbewerbe. Passenderweise gibt es natürlich auch – ähnlich wie noch in „PES 2018“ - die bekannten Hymnen und die Kamerafahrten durch die Katakomben der Arenen. Die Stadien zieren ebenfalls die jeweiligen Logos und entsprechend kommt hier deutlich mehr Stimmung auf als bei den Standard-Turnieren früherer Zeiten.

Screenshot

Sehr schön: Habt ihr keine Lust, die aktuellen Wettbewerbe nachzuspielen, dann stellt ihr euch die Veranstaltungen selbst zusammen. Und allem Anschein nach kommen die neuen Lizenzen auch in der Karriere zum Einsatz. Wie es derzeit um den dritten und wahrscheinlich letzten Teil des Journey-Modus bestellt steht, ist unklar. Fest steht, dass Alex Hunter wohl ein letztes Mal die Fussballschuhe schnüren dürfte. Für genauere Informationen vertröstete uns Gameplay-Producer Sam Rivera aber auf die kommenden Wochen.

Kommentare