Games.ch

Fimbul - Vorschau / Preview

Ein Wikinger, der auszog, um Ragnarök zu verhindern

Vorschau Video Sönke Siemens

Sei es nun in „God of War“, „Hellblade: Senua’s Sacrifice“, „The Banner Saga 3“, The Elder Scrolls 5: Skyrim VR“, „Vikings: Wolves of Midgard“ oder „Through the Woods“: Kaum ein Setting fand in den letzten Jahren so grossen Anklang wie die nordische Mythologie. Mit „Fimbul“ für PC, PS4, Xbox One und Nintendo Switch will nun auch der dänische Indie-Entwickler ZAXIS ab dem 28. Februar 2019 etwas vom lukrativen Nordmann-Kuchen abhaben. Wir konnten uns mit einer Preview-Fassung bereits ins winterliche Getümmel stürzen und das komplette erste Kapital der blutigen Wikinger-Odyssey hautnah miterleben.

Was sind die Vorboten der Götterdämmerung Ragnarök? Geht’s nach der nordischen Mythologie, dann ist dies unter anderem der sogenannte Fimbulwinter. Eine Eiszeit so lang und beschwerlich, dass drei klirrend kalte Winter direkt aufeinander folgen und die Sommer dazwischen komplett ausbleiben. Schlimmer noch: Der Fimbulwinter schürt die Aggressivität der Menschen und führt u.a. dazu, dass sich Familienmitglieder gegenseitig bekämpfen.

In der Rolle von Wikinger Kveldulver erleben wir genau das zu Beginn des Spiels. Aus heiterem Himmel tauchen plötzlich bewaffnete Schergen auf und setzen das Zentralgebäude unserer Siedlung in Flammen. Das Tragische: Die wilde, brandschatzende Meute wird angeführt von Kveldulvers Bruder Knut, der sein eigen Fleisch und Blut bereits wenige Minuten nach Spielbeginn brutal ermorden lässt.

Screenshot

Doch Kveldulver hat Glück im Unglück, denn wenig später wird der Tote von den sogenannten Nornen – drei weibliche Wesen, die in der nordischen Mythologie den Schicksalsfaden eines jeden Menschen spinnen – wiederbelebt. Der Grund? Allem Anschein nach ist Kveldulver der Auserwählte und als einziger in der Lage, den bevorstehenden Weltuntergang abzuwenden. Das zumindest behauptet ein Wesen namens Sigra, welches uns in einer Zwischensequenz ein magisches Amulett namens Ymnerfir in die Hand drückt und uns eindringlich bittet, dieses vor ihrem „Vater“ an einem sicheren Ort zu verstecken. Sollte dies nicht gelingen, wäre der Untergang von Midgard besiegelt.

Kommentare