Games.ch

Final Fantasy XVI-Details werden zurückgehalten

Um Enttäuschungen & Spekulationen zu vermeiden

News Michael Sosinka

Square Enix vermeidet bewusst, weitere Informationen zu "Final Fantasy XVI" zu früh zu enthüllen. Der Producer Naoki Yoshida ist darauf eingegangen.

Screenshot

Der Producer Naoki Yoshida hat das Fehlen von Neuigkeiten zu "Final Fantasy XVI" damit begründet, dass man nichts Halbgares sagen möchte, das dann nur zu Spekulationen und möglicherweise zu Enttäuschungen führt. "Jeder wird wahrscheinlich seine eigene Vorstellung oder sein eigenes Bild davon haben, was das nächste Final Fantasy sein sollte. Etwas Unausgegorenes zu sagen, ist definitiv ein sehr hohes Risiko. Wenn über etwas gesprochen wird, wird es jemand in den sozialen Netzwerken aufgreifen und es beginnt sich zu verbreiten und die Leute werden Erwartungen bilden. Bei Final Fantasy XVI hoffen wir also, dass wir, wann immer wir mehr Informationen dazu preisgeben werden, zeigen können, was für ein Spiel es sein wird und welche Art von Begeisterung wir hervorrufen können," so Naoki Yoshida.

Dennoch scheint der Entwicklungsfortschritt von "Final Fantasy XVI" zumindest nicht in den Kinderschuhen zu stecken: "Die Basisentwicklung und die Szenarioproduktion sind bereits abgeschlossen. Wir arbeiten weiterhin an der Erstellung grosser Ressourcen und an der Erstellung von Bosskämpfen, während wir verschiedene Entwicklungstools erweitern. Darüber hinaus arbeiten die meisten Mitarbeiter von zu Hause aus." "Final Fantasy XVI" wurde bisher für die PlayStation 5 angekündigt, aber ein Release-Zeitraum wurde nicht genannt.

Quelle: wccftech.com

Kommentare