Games.ch

Producer Yoshinori Kitase zum Final Fantasy VII Remake

Post-E3-Nachricht

News Michael Sosinka

Der Producer Yoshinori Kitase hat sich jetzt umfangreich zum "Final Fantasy VII Remake" geäussert, auch wenn er teilweise bereits bekannte Informationen wiederholt.

Screenshot

Der Producer Yoshinori Kitase hat nach der E3 2019 eine umfangreiche Nachricht zum "Final Fantasy VII Remake" verfasst, die ihr hier in Auszügen nachlesen könnt. Der Rest steht auf der offiziellen Seite zur Ansicht bereit. Das "Final Fantasy VII Remake" wird am 3. März 2020 auf zwei Blu-Rays für die PlayStation 4 erscheinen.

Er sagte: "Während das Entwicklungsteam das erste Spiel beendet, planen und entwerfen wir weiterhin das Gesamtvolumen der Inhalte für den zweiten Titel. Aufgrund der bereits geleisteten Arbeit am ersten Spiel gehen wir davon aus, dass die Entwicklung des zweiten Spiels effizienter sein wird. Wir haben unseren eigenen internen Zeitplan, aber im Moment möchten wir unsere Informationen auf das erste Spiel konzentrieren. Die wichtigsten kreativen Werte der Kernserie Final Fantasy sind Innovation, das Erweitern von Grenzen und das Überraschen von Spielern. Dieses Projekt teilt diese Werte und das Entwicklungsteam betrachtet es als die nächste Hauptversion von Final Fantasy."

"Für die ursprünglichen Kernmitglieder des Entwicklungsteams reichte es nicht aus, das Originalspiel mit verbesserter Grafik wiederherzustellen, um uns für die Neugestaltung von VII zu begeistern. Um zurückzukehren, wollen wir über das Original hinausgehen, eine tiefgründigere Geschichte erzählen und ein modernes Spielerlebnis bieten. Wir wollen wirklich über das hinausgehen, was von einem Remake erwartet wird," so Yoshinori Kitase. "Das erste Spiel des Projekts findet in der vielseitigen Stadt Midgar statt. Wir haben uns auf Midgar konzentriert, da es die Welt von VII als Standort am besten repräsentiert. Midgar ist voller Fantasie mit unzähligen Einflüssen und Überraschungen an jeder Ecke."

Es geht weiter: "Während viele Leute denken mögen, dass Midgar auf den ersten Blick sehr dunkel ist, haben wir eine Designästhetik, bei der die Stadt starke Elemente von Farbe und Vielfalt aufweist. Die Beleuchtung und Farbgebung, die wir in Midgar verwenden, unterstreicht das Einzigartige in der Welt von Final Fantasy VII. Wir haben uns entschieden, beim Design keinen fotorealistischen Ansatz zu verfolgen, sondern etwas Stilvolles zu machen, das die künstlerischen Entwürfe und Entscheidungen des Originals würdigt."

Kommentare