Games.ch

Verschiebung des Final Fantasy VII Remakes beeinflusst Teil 2 nicht

Release-Plan unverändert

News Michael Sosinka

Die Verschiebung des Remakes von "Final Fantasy VII" hat laut Square Enix keinen Einfluss auf die Entwicklung und den Release des zweiten Teils.

Screenshot

Die Verschiebung des Remakes von "Final Fantasy VII" hat keine Auswirkung auf den Release des zweiten Teils der Neuauflage. Wie der Square Enix-Präsident Yosuke Matsuda klargestellt hat, hat sich der Plan für Episode 2 nicht geändert. Glücklicherweise wird "Final Fantasy VII Remake: Teil 2" nicht mehr so lange in der Entwicklung sein wie das erste Projekt. Das "Final Fantasy VII Remake" wird am 10. April 2020 für die PlayStation 4 erscheinen.

Die Beschreibung: "Das Spiel ist eine Neuinszenierung des Kultspiels, welches das RPG-Genre neu definierte, und taucht tiefer in dessen Welt und Charaktere ein denn je zuvor. Das erste Spiel des Projekts spielt in der Stadt Midgar und präsentiert ein vollkommen eigenständiges Spielerlebnis, welches den perfekten Einstieg in die Reihe bietet. Final Fantasy VII Remake bietet neben unvergesslichen Charakteren und einer mitreissenden Geschichte auch ein Hybrid-Kampfsystem, das Echtzeit-Action mit strategischem, Befehl-basiertem Kampf verbindet."

Kommentare