Games.ch

Heute PS5-Beta für Final Fantasy XIV

Entwickler nennt technische Details

News Michael Sosinka

Heute startet auf der PlayStation 5 die offene Beta des beliebten MMORPGs "Final Fantasy XIV", natürlich mit einigen technischen Verbesserungen.

Heute startet die offene PS5-Beta von "Final Fantasy XIV", weswegen der Lead-Project-Manager Shoichi Matsuzawa verraten hat, was man von dieser Version erwarten darf: "Während des Zeitraums der Open-Beta können Besitzer der PS4-Version von FFXIV sämtliche Inhalte auf PlayStation 5 erleben. Die Welten (bzw. Spieleserver), mit denen ihr euch verbindet, sind die selben wie auf PS4 und anderen Plattformen. Funktional gesehen, gibt es für Teilnehmer der Open-Beta keine Einschränkungen. Die Open-Beta stellt eine Vorsichtsmassnahme dar, schliesslich existieren für FFXIV bereits Unmengen an Inhalten. Wenn es zu keinen kritischen Problemen kommt, geht es danach bruchlos mit dem offiziellen Betrieb weiter. Wer FFXIV auf PS4 noch nicht gespielt hat, dem bietet sich hier die perfekte Gelegenheit, um auf PS5 einzusteigen!"

"Wer mit FFXIV neu beginnt, dem steht während der Open-Beta auf PS5 ebenfalls die kostenlose Testversion zur Verfügung - ihr könnt A Realm Reborn und die erste Erweiterung Heavensward bis Level 60 spielen. Und keine Sorge - euer Charakter, der Spielfortschritt und alles weitere wird in die Vollversion übertragen. Die Vollversion für PlayStation 5 wird nach Ende der Open-Beta verfügbar sein. Wir möchten Spieler der kostenlose Testversion dazu ermutigen, dann auf die Vollversion zu wechseln," so Shoichi Matsuzawa weiter.

Und das wird technisch geboten: "Die PS5-Version bietet drei Auflösungen zur Auswahl: 4K (2160p) / WQHD (1440p) / Full HD (1080p). Diese werden dann an die Leistung eures Bildschirms skaliert. Da FFXIV so viele verschiedene Inhalte bietet, möchte ich ungern umfassend verallgemeinern, grundsätzlich jedoch sollte normales Gameplay in WQHD (1440p) und Full HD (1080p) mit 60 FPS laufen. Selbst in 4K (2160p) sollte die Bildfrequenz bei um die 40 FPS liegen - deutlich höher als auf PS4. Selbstverständlich kommt es auch vor, dass sich in bestimmten Gebieten wenige Dutzend bis zu einige hundert Spieler (!) versammeln, was hohe Anforderungen ans Rendering stellt. Doch selbst dann sollten immer noch stabile 30 FPS erreicht werden."

Er ergänzt: "Ursprünglich zielte die Benutzeroberfläche von Final Fantasy XIV auf eine Auflösung von 720p, darum haben wir diese Originalgrafiken für die PS5-Version überarbeitet. Jeden Gegenstand, jedes Ausrüstungsteil und Fähigkeitensymbol in so kurzer Zeit manuell zu überarbeiten, wäre natürlich unmöglich gewesen, darum liessen wir uns ein paar Tricks einfallen. So nutzten wir zur Verbesserung der Auflösung unter anderem KI-Tools und legten ansonsten bei den Symbolen selbst Hand an, wo es vonnöten war. Neben der Benutzeroberfläche weist nun auch die Schrift eine höhere Auflösung auf. Alles in allem wurden diese Elemente also auf Hochglanz poliert." Dank SSD wurden ausserdem die Ladezeiten deutlich verkürzt und mehr Infos gibt es im offiziellen PlayStation Blog.

Kommentare