Games.ch

Flotsam in den PC-Early-Access gestartet

Ein Recycling-City-Builder

News Video Michael Sosinka

Der sogenannte Recycling-City-Builder "Flotsam" ist jetzt im PC-Early-Access spielbar. Der Introduction-Trailer zeigt, worum es geht.

Der belgische Indie-Entwickler Pajama Llama und der Publisher Kongregate haben den umweltfreundlichen und schwimmenden Recycling-City-Builder "Flotsam" in den PC-Early-Access geschickt. Dazu gibt es einen Introduction-Trailer zu sehen. "Wir haben diese Reise als kleines Boot begonnen, das grosse Wellen schlagen will. Wenn ihr alle mit paddelt, werden die Wellen noch aufregender. Wir hoffen euch im Early Access zu sehen." sagt Mitgründer und Projektmanager Juda-ben Gordier. "Seit Anfang an war uns klar, dass es ein grosser Bonus wäre, unser Spiel früh mit der Öffentlichkeit zu teilen. Der Early Access gibt uns die Möglichkeit euch in die Entwicklung zu involvieren und eine reichhaltigere Erfahrung zu kreieren. City-Builder und geflutete Welten sind für diesen Prozess besonders gut geeignet. Werdet zum Drifter und helft uns den Schrott und Müll zu bergen und ihn in eine wunderschöne Stadt zu verbauen!"

Die Spielbeschreibung: "Das fröhliche postapokalyptische Universum von Flotsam könnte mit seinem Fokus auf das Überleben in einer überfluteten Welt nicht näher am aktuellen Klima-Diskurs sein. Spieler müssen kreativ werden, wenn sie ihre eigenen schwimmenden Städte bauen, indem sie Müll aus dem Meer recyceln und gleichzeitig noch ihre Bewohner mit Wasser und Nahrung versorgen. Doch wenn Spieler die dynamische Umgebung um sich herum entdecken, werden Hunger und Durst nicht die einzigen Gefahren der rauen See sein. Den Ozean zu überqueren bedeutet auch sich mit gefährlichen Kreaturen aus der Tiefe, Besuchern mit unbekannten Motiven und mysteriösen Ruinen und Wracks auseinanderzusetzen."

Zum Early-Access wird gesagt: "Das Spiel soll etwa ein Jahr lang im Early Access verbleiben, der volle Release steht frühestens 2020 an. Pajama Llama planen Flotsam als komplett wieder spielbare Erfahrung zu bauen, mit einer sich ständig verändernden Welt, neuen Biomen zum bereisen und unterschiedlicheren Landmarken. Der Plan ist es diese Spielwelt damit zu bereichern mit mehr Landmarken und Bewohnern interagieren zu können, weiteren Möglichkeiten Müll zu sammeln, zu kundschaften und die Welt zu bereisen und deren Ressourcen zu verwenden - immer mit dem Feedback der Spieler im Hinterkopf!"

Quelle: Pressemeldung

Kommentare