Games.ch

Forza Horizon 2

Verzicht auf "Token"-Micropayment-System

News Katja Wernicke

Wie Creative-Director Ralph Fulton von Entwickler Playground Games bestätigt hat, wird das kommende Rennspiel „Forza Horizon 2“ auf das bekannte Token-Micropayment-System verzichten. Dies wurde zum ersten Mal bei „Forza Horizon“ eingeführt.

Screenshot

Mittels des Token-Micropayment-Systems können in „Forza Horizon“ sogenannte Token gegen echtes Geld eingekauft werden. Anschliessend war es so möglich, bestimmte Autos direkt freizuschalten. Wahrscheinlich werden Autos in „Forza Horizon 2“ nur durch reines Können beziehungsweise Spielen freigeschaltet werden.

„Forza Horizon 2“ wird am 30. September 2014 in den USA für Xbox One und Xbox 360 erscheinen. Ein europäischer Release ist für den 02. Oktober 2014 geplant.

Kommentare