Games.ch

Deutsche Games Schulmeisterschaft

Finale Schulmeisterschaft 2015 auf der gamescom

News Roger

Die Deutsche Games Schulmeisterschaft (DGS) ist der bundesweite eSport - Wettbewerb für Schulen im Computerspiel. An diesem Sport nehmen Schüler online teil. Das Finale wird vom 8.8. bis 9.8. auf der gamescom, Halle 10, Stand von n!faculty, NRW Jugendforum jeweils ab 10:00 Uhr Live ausgetragen. Alle Schulen und Interessierten können die Finalspiele um den Wanderpokal online verfolgen.

Qualifiziert für das Finale haben sich im Mannschaftswettbewerb "League of Legends" die Schulen:

  1. Johannes-Kepler-Gymnasium Chemnitz
  2. Johann-Gottfried-Herder Gymnasium Schneeberg
  3. Rudolf-Koch-Schule Offenbach a.M.

Bei "FIFA 15" kämpfen KnuSper, Forward09 und Heckflosse007 um den Titel.

Am Donnerstag, 07.08. und Freitag 08.08. finden regionale Schülermeisterschaften mit Teilnehmern aus Schulen in NRW, Bayern und Hamburg jeweils ab 10:00 Uhr statt. Teilnahme ist auch kurzfristig noch möglich. Die Anmeldung erfolgt vor Ort oder unter http://www.schulmeisterschaft.de/support/.

Die Siegerehrung der Deutsche Games Schulmeisterschaft ist Samstag, 9.8. 19:30 Uhr am Stand von n!faculty. Ebenfalls am Sonnabend werden die Gewinner des Doku-Wettbewerbs Deutsche Games Schulmeisterschaft und Stiftung Digitale Spielekultur geehrt.

e-Sport weltweit im Kommen

In Asien und den USA ist e-Sport seit vielen Jahren fester Bestandteil der Kultur. ,,eSport (engl.: electronic sport) bezeichnet das wettbewerbsmässige Spielen von Computer- oder Videospielen im Einzel- oder Mehrspielermodus." (Müller-Lietzkow,2006)

2014 berichtet die New York Times, dass bereits mehr als 10 000 Studenten verschiedener amerikanischer Universitäten an e-Sport Wettbewerben teilnehmen. Die Teams erreichen schon jetzt den Status, Popularität und das Einkommen der Fussball, Football oder Eishockey-Teams. Der stellvertretende Sportdirektor der Morris University zitiert dazu gern die Frage seiner Frau:,,Why should it -(money)- only be given to some kid who can put a ball in a hole?"

Quelle: Pressemeldung

Kommentare