Games.ch

The Coalition über eingestelltes Spiel

Jetzt wird an Gears of War 4 gearbeitet

News Michael Sosinka

Für The Coalition war es schwer, das eigene Projekt einzustellen, um an "Gears of War 4" zu arbeiten. Ob diese neue IP jemals wieder aufgegriffen wird?

Screenshot

Als sich Microsoft die Rechte an "Gears of War" gesichert hat, wurde bestätigt, dass sich The Coalition (früher Black Tusk) um die Serie kümmern wird. Dummerweise hat das Studio zu dieser Zeit bereits an einer neuen Marke gearbeitet, die das nächste "Halo" werden sollte. Der Studio Manager Mike Crump hat jetzt verraten, dass Microsoft ihnen damals die Wahl gelassen hat, entweder weiter an der neuen IP oder an "Gears of War" zu arbeiten. Letztendlich haben sich die Entwickler für "Gears of War" entschieden, was aber nicht leicht war. Es gab viele Diskussionen, da an dem bisherigen Projekt bereits seit anderthalb Jahren gearbeitet wurde.

Mike Crump ergänzte: "Ich würde lügen, wenn ich sagen würde, dass einige der Leute nicht enttäuscht waren, als sie erfahren haben, dass das Ding, an dem sie so lange gearbeitet haben, eingestellt wird." Wenn man jedoch lange in der Branche ist, muss man durch solche Projekt-Einstellungen gehen, heisst es weiter. Am Ende war man sich aber einig und nun werden "Gears of War 4" und "Gears of War: Ultimate Edition" für die Xbox One entwickelt. Da sich The Coalition auch weiterhin um "Gears of War" kümmern soll, ist fraglich, ob die neue IP jemals wieder aufgegriffen wird.

Kommentare