Games.ch

Monetarisierung von Gears 5 ist spielerfreundlich

Der Industrie voraus

News Michael Sosinka

Laut dem Multiplayer-Design-Director Ryan Cleven bietet "Gears 5" eine spielerfreundliche Monetarisierung ohne Lootboxen.

Screenshot

Wie wir wissen, werden in "Gears 5" keine Lootboxen oder Pay-to-Win-Items verkauft. Es wird dennoch Mikrotransaktionen geben, aber wie The Coalition verspricht, werden diese "spielerfreundlich" ausfallen. Der Multiplayer-Design-Director Ryan Cleven sagte auf der gamescom 2019: "Wir denken wirklich, dass wir hier der Branche voraus sind, wenn es darum geht, Lootboxen loszuwerden und sicherzustellen, dass wir Menschen unterstützen können, die ihre Entwicklung beschleunigen und Cosmetics mit Geld erwerben wollen, aber auch die Integrität des Spielerlebnisses bewahren."

Mittlerweile herrscht eine hitzige Diskussion über Lootboxen, doch laut Ryan Cleven hat man sich schon vorher entschieden, sie loszuwerden. "Wir waren einfach der Meinung, dass Lootboxen nicht gut für Gears 5 geeignet sind. Wir wollten der Zeit voraus sein, um nach möglichen Lösungen zu suchen, noch vor der ganzen Kontroverse," heisst es. "Gears 5" wird am 10. September 2019 für den PC und die Xbox One erscheinen.

Kommentare