Games.ch

Warum bekommt nur das erste Gears of War ein Remake?

Neues Behind-the Scenes-Video

News Michael Sosinka

The Coalition hat zu wenig Personal, um neben dem ersten Teil noch die restlichen "Gears of War"-Spiele auf die Xbox One zu bringen.

The Coalition arbeitet derzeit an der "Gears of War: Ultimate Edition", doch warum wird eigentlich nur der erste Teil für die Xbox One umgesetzt? Die Antwort ist ganz einfach: Laut den Entwicklern ist das Studio einfach zu klein, um neben der "Gears of War: Ultimate Edition" und "Gears of War 4" noch die restlichen Teile für die Xbox One zu portieren. Dafür ist zu wenig Personal vorhanden.

Für das erste "Gears of War" benötigte The Coalition alleine 16 bis 18 Monate. Für die komplette Trilogie hätte das Studio deutlich mehr Leute gebraucht. Ansonsten wurde noch ein neues Behind-the-Scenes-Video zur "Gears of War: Ultimate Edition" veröffentlicht. Darin geht es um die überarbeiteten Zwischensequenzen. Die "Gears of War: Ultimate Edition" wird am 27. August 2015 für die Xbox One erscheinen. Die PC-Umsetzung hat bisher noch keinen Termin erhalten.

Kommentare