Arbeit an TV-Serie Arkham Asylum abgebrochen

Max wird die Serie vorerst nicht produzieren

News Jasmin Peukert

Das Bat-Signal ist erloschen – die geplante TV-Serie „Arkham Asylum“ wird bei Max nicht weiter produziert. Antonio Campos, der als Autor und Showrunner vorgesehen war, wird nicht mehr an dem Projekt arbeiten.

Ursprünglich im Juli 2020 angekündigt, sollte die Serie die inneren Abläufe der Gotham PD aus „The Batman“ beleuchten. Terrence Winter und später Joe Barton waren als Autoren beteiligt, verliessen das Projekt jedoch wegen kreativer Differenzen. Die Serie entwickelte sich schliesslich zu einem Horrorfilm-artigen Konzept über „Arkham Asylum“ mit Campos an Bord.

Die Übernahme von DC Studios durch James Gunn und Peter Safran führte zu einer neuen Ausrichtung. Gunn erklärte im Dezember 2023, dass die Serie weiterhin entwickelt werde, nun jedoch im neuen DC-Universum spielen würde. Ein zukünftiges Projekt im berüchtigten Gotham City Asylum ist jedoch nicht ausgeschlossen.

Quelle: variety.com

Kommentare