Games.ch

Death Stranding: Um sein Baby vorm Virus zu schützen, baut ein Vater die Kapsel nach

Und für sich den passenden Anzug

News Video Jasmin Peukert

In der Not werden Eltern erfinderisch, so auch der 30-jährige „Death Stranding“-Fan Cao Junjie aus Shanghai. Er baute sich den Anzug von Sam Porter nach, um sein Baby vor dem Coronavirus zu schützen.

Um seine Liebsten vor Viren zu schützen, geht man oft aussergewöhnliche Wege. Ein chinesischer Vater beschloss deswegen, die berühmte Kapsel nachzubauen, in dem im Spiel „Death Stranding“ ein Baby transportiert wurde. Passend dazu entwarf er sich einen Anzug, um den Look zu vollenden. Angeblich möchte er sich sein Werk sogar patentieren lassen, damit auch andere Eltern davon profitieren können.

Über einen Monat soll er damit verbracht haben, den Anzug und die Kapsel herzustellen. Seine Frau war von der Idee am Anfang alles andere als begeistert, inzwischen unterstützt sie die Idee ihres Mannes allerdings.

Was sagt ihr zu seiner Idee? Übertrieben oder war es gut in dieser Situation Leidenschaft für Videospiele und Kreativität zu verbinden? Schreibt uns eure Meinung dazu gerne in die Kommentare.

Kommentare