Games.ch

Kätzchen ist neuer Bahnhofsvorstand-Lehrling in Japan

So wird man doch gern begrüsst

News Jasmin Peukert

Mit diesen schnurrigen Fellnasen teilt man sich doch gern den Arbeitsplatz – ein Kätzchen ist in Japan nun neuer Bahnhofsvorstand-Lehrling und wird von zwei Katern eingearbeitet.

Screenshot

Die Bahnhöfe in Japan haben in der Regel einen Bahnhofsvorstand, der für die entsprechende Haltestelle verantwortlich ist und die Reisenden begrüsst. Das heisst nicht, dass es sich dabei immer um einen Menschen handeln muss. Die Stadt Aizuwakamatsu in Fukushima hat derzeit den wohl niedlichsten Vorstand und stellte diesen offiziell als neuen Lehrling vor.

Hierbei handelt es sich um ein kleines und flauschiges Kätzchen, das Weihnachten 2019 geboren wurde. Nach einem passenden Namen wird zwar noch gesucht, doch es macht jetzt schon eine sehr gute Figur.

Die Kater Love und Peach sind Geschwister und bereits drei und fünf Jahre alt. Sie sind als zweiter ehrenamtlicher Stationsleiter und Direktor des Bahnhofs dafür zuständig, dass sich der angehende Bahnhofsvorsteher gut einlebt.

Quelle: Ashinomaki Onsen Eki wo Mamoru Kai

Kommentare