Games.ch

Nintendo schenkt 95-jähriger Dame einen neuen Game Boy

Der war bei ihr in Dauerbenutzung

News Jasmin Peukert

Der Game Boy war für viele Gamer der Einstieg und noch heute wird er gern genutzt. Bei der Mutter vom 70-jährigen Kuniko Tsusaka war die kleine Konsole im Dauerbetrieb und hatte einige Reparaturen hinter sich gebracht, bis Nintendo sie mit 95 Jahren überraschte.

Screenshot

Tetris – ein einfach gestricktes Spiel und dennoch so viel Suchtpotenzial. So auch für die 95-jährige Mutter von Kuniko Tsukasa. Ihr Game Boy und sie waren unzertrennlich und auch wenn die kleine Handheld-Konsole vermutlich eine Bombe überstehen könnte, gab sie bei Dauerbenutzung hin und wieder nach.

Nachdem das Gerät bereits mehrfach repariert wurde, schrieb ihr Sohn einen herzzerreissenden Brief an Nintendo, in dem er um Hilfe für seine Mutter bat. Anstatt eine neue Reparatur anzubieten, wünschte das Unternehmen gute Gesundheit und schickte der alten Dame aber einen komplett neuen Game Boy, den sie noch vier Jahre innig liebte, bevor sie mit 99 Jahren verstarb.

Quelle: kotaku.com

Kommentare