Games.ch

The Witcher: Dreharbeiten zur Netflix-Serie vorerst auf Eis gelegt

Erst einmal zwei Wochen

News Jasmin Peukert

Aufgrund des Virus COVID-19 reiht sich derzeit eine schlechte Nachricht an die nächste und auch vor der Netflix-Serie „The Witcher“ macht die Krankheit leider nicht halt. Um das ganze Team zu schützen, wurden die Dreharbeiten vorerst auf Eis gelegt.

Screenshot

Die Dreharbeiten zu „The Witcher“ fanden in den Arborfield Studios in England statt, dort wird es vorerst allerdings sehr ruhig werden, denn die Arbeit an der Serie wurde vorerst beendet. Der Produzent gibt an:

„Das Coronavirus hat für alle, die am Set an der Produktion für Netflix arbeiten, eine Herausforderung dargestellt. Wir sind sehr dankbar für all die Arbeit, die jeder geleistet hat, um die Sicherheit von Besetzung und Crew während dieser Pandemie zu gewährleisten.

Die Gesundheit von Crew und Besetzung ist unser Hauptanliegen. Wir haben es mit einer beispiellosen globalen Pandemie zu tun, die sich unserer Kontrolle entzieht und in vielen Fällen mit Mandaten oder Einschränkungen zu tun hat, die von Regierungen auferlegt werden (einschliesslich Reisebeschränkungen in vielen Ländern).

Daher haben wir mit sofortiger Wirkung beschlossen, die Produktion während dieser schwierigen Zeit für zwei Wochen zu unterbrechen, und wir werden unsere Produktionspartner, die an dem Netflix-Skript arbeiten, dabei unterstützen, das gleiche zu tun. Dies wird jedem die Zeit geben, fundierte Entscheidungen darüber zu treffen, wie es weitergehen soll."

Da die Serie voraussichtlich erst 2021 erscheint, ist es möglich, dass sie die verlorene Zeit wieder aufholen können und das Virus den Release nur wenig oder sogar gar nicht beeinflusst. Wir halten euch auf dem Laufenden.

Kommentare