Games.ch

Wegen COVID-19: Disney & Universal verschieben Filme & schliessen Parks

Die Angst ist einfach zu gross

News Jasmin Peukert

Der COVID-19 hat derzeit die ganze Welt fest im Griff und verursacht zahlreiche Verschiebungen, Absagen und Angst. Die meisten Events werden abgesagt und grosse Menschenmassen gemieden. Das geht auch an Unternehmen wie Disney nicht spurlos vorbei. Film-Releases werden nach hinten geschoben und grosse Parks wie Disneyland und Universal Studios geschlossen.

Screenshot

Derzeit werden alle Veranstaltungen mit über 1000 Personen abgesagt, kleine Versammlungen sind meldepflichtig und so schade es auch ist, zur Sicherheit werden im Moment auch Dreharbeiten und Releases auf Eis gelegt. „Mulan“ sollte ursprünglich am 27. März erscheinen, der Termin kann nun allerdings nicht eingehalten werden. Auch der „New Mutants“-Film kann nicht wie geplant anlaufen. „Fast & Furious 9“ wurde sogar ein ganzes Jahr nach hinten verschoben.

Das ist allerdings nicht alles, denn auch Parks werden, vernünftigerweise, geschlossen. So trifft es unter anderem Disneyland und die Universal Studios. Disneyland in Kalifornien schliesst damit das vierte Mal in der Geschichte und das erste Mal nach dem schrecklichen Terroranschlag am 11. September.

Kommentare