Games.ch

Ghostbusters: The Video Game Remastered ab heute erhältlich

Videovergleich mit dem Original & Launch-Trailer

News Video Michael Sosinka

"Ghostbusters: The Video Game Remastered" darf ab sofort auf PlayStation 4, Xbox One, Nintendo Switch und PC gespielt werden.

"Ghostbusters: The Video Game Remastered" ist seit dieser Woche für PlayStation 4, Xbox One, Nintendo Switch und PC (via Epic Games Store) erhältlich. Ein Video vergleicht die Neuauflage auf der Switch mit dem Original auf der PlayStation 3. Zudem darf der Launch-Trailer nicht fehlen. Es heisst: "Ghostbusters: The Video Game Remastered erzählt eine einzigartige Geschichte von Dan Aykroyd und Harold Ramis, die die von den Fans geliebte Kombination aus übernatürlicher Komik und Schrecken einfängt. Die HD-Neuauflage erscheint dabei pünktlich zum 35. Geburtstag des ersten Ghostbusters-Films. Als Neuling im Team unterstützen Spieler ihre Lieblingscharaktere aus den Filmen, wiedervereint durch die Stimmen von Aykroyd, Ramis, Bill Murray und Ernie Hudson als Stantz, Spengler, Venkman und Zeddemore. Ebenfalls zu hören sind Annie Potts, Brian Doyle-Murray, William Atherton und Max von Sydow."

Es wird ergänzt: "Manhattan wird einmal mehr von Geistern, Dämonen und anderen paranormalen Kreaturen überrannt, die von einer geheimnisvollen Macht auf die Stadt losgelassen wurden. Nur die Ghostbusters können das Böse wieder in die Dimension zurück schicken, aus der es gekrochen ist, um den Big Apple zu retten. Jage und fange eine Vielzahl von neuen und berüchtigten Ghulen und anderen Schreckgestalten, alle in neuer HD-Auflösung aufpoliert."

"Ghostbusters: The Video Game Remastered lässt die Spieler mit cooler Ausrüstung und erweiterbaren Waffen experimentieren, während sie packende Bosskämpfe bestreiten und in grösstenteils zerstörbaren Umgebungen auf Geisterjagd gehen. Ziele werden mit dem P.K.E.-Messgerät und Ecto-Brille gescannt und analysiert. Anschliessend kommt der Protonenstrahler zum Einsatz, mit dem die Geister festgehalten und in den Verbannungscontainer verfrachtet werden. Aber bloss nicht die Strahlen dabei kreuzen," so die weitere Beschreibung.

Quelle: Pressemeldung

Kommentare