Games.ch

Gibbous: A Cthulhu Adventure ab heute erhältlich

Launch-Trailer zum klassischen Abenteuerspiel

News Video Michael Sosinka

Das klassische Abenteuerspiel "Gibbous: A Cthulhu Adventure" wird heute für den PC veröffentlicht und ist ausserdem im Launch-Trailer zu sehen.

Der Entwickler Stuck In Attic veröffentlicht heute das klassische Abenteuerspiel "Gibbous: A Cthulhu Adventure" für den PC (via Steam und GOG), das auch im Launch-Trailer zu sehen ist. Zur Story wird gesagt: "Darkham, mit seinen schiefen Dächern, dunklen Gassen und einer geheimnisvollen Vergangenheit, war nie wirklich ein einladender Ort, aber heutzutage? Überall tauchen verrückte Kulte auf, und wieder einmal wird über das bösartigste Buch, das Necronomicon, geflüstert. Detective Don R. Ketype ist dabei, den mysteriösen bösen Wälzer zurückzuholen, aber der ahnungslose Bibliothekar Buzz Kerwan stolpert darüber und verwandelt seine Katze, Kitteh, versehentlich in einen wandelnden, sprechenden Gräuel. Vermenschlichung? Wohl eher eine ziemliche Verschlechterung."

Die Spielbeschreibung: "Gibbous ist ein komödiantisches kosmisches Horrorspiel - ein modernes Abenteuer, das klassisch inspiriert ist, mit wunderschöner HD-Grafik, detaillierten traditionellen Animationen und einer langen Geschichte, in der die drei Protagonisten um die Welt reisen und sich um sowohl kosmische als auch menschgemachte Gräuel, Voodoo und Dinge, die nicht sein sollten, kümmern müssen. Von Lovecraft Country bis Transsilvanien - sorge dafür, dass eine sehr zynische Katze aufhört zu reden."

“Gibbous ist wie das Experiment eines verrückten Wissenschaftlers, das den Cthulhu Mythos mit klassischem Adventurespiel und bunter Cartoon-Ästhetik vermischt, gleichzeitig aber immer einen düsteren Unterton behält. Gibbous ist in Transsilvanien, woher wir kommen, entstanden und von der Gegend inspiriert. Es ist lovecraftartig mit einer kräftigen Prise Lokalkolorit, aber ohne die damit verbundenen Vorurteile. Die Monster sind immer noch gruslig, aber die Menschen haben alle Herz," so Liviu Boar, Creative Director von Stuck in Attic. "Und dann wäre da noch die sprechende Katze…"

Quelle: Pressemeldung

Kommentare