Gigapocalypse ab heute im PC-Early-Access

Riesige Monster im Trailer

News Video Michael Sosinka

Der Publisher Headup Games und der Entwickler Goody Gameworks veröffentlichen heute das 2D-Pixel-Art-Zerstörungs-Spiel "Gigapocalypse" über den Steam-Early-Access für den PC, das von Kaiju-Filmen inspiriert wurde. Dazu sehen wir einen passenden Trailer.

Über Gigapocalypse

  • Nun kannst du selbst zum gigantischen Monster werden; in Gigapocalypse, einem Zerstörungsspiel in 2D-Pixelgrafik, das von klassischen Kaijū-Filmen wie „Godzilla“ und „King Kong“ sowie dem Spieleklassiker „Rampage“ inspiriert wurde.
  • In Gigapocalypse findest du eine Auswahl verschiedener „Gigas“ aus der Urzeit, den unbekannten Weiten des Weltalls und der in Vergessenheit geratenen Geschichte. Jedes hat einzigartige Fähigkeiten, Mutationen und Skins, die sich durch Stufenaufstiege freischalten lassen.
  • Beginne deinen Amoklauf und zerstöre alles auf deinem Weg durch verschiedene liebevoll im Pixelstil gestaltete Schauplätze. Hast du dich je gefragt, wie es aussieht, wenn ein gigantisches Monster eine Stadt im Wilden Westen plattmacht? Oder wie es sich im Kampf gegen tapfere Tempelritter schlagen würde? In Gigapocalypse findest du es heraus. Aber Vorsicht: Lästige Soldaten, Zauberer, Drohnen und Mechas werden alles tun, um dich zu stoppen! Mit jedem Versuch wird dein Giga mächtiger, bis du es endlich zu den abwechslungsreichen, epischen Bosskämpfen schaffst, die dich am Ende eines jeden Levels erwarten.
  • Schliesse Quests ab, umsorge dein Giga in Tamagotchi-ähnlichen Minispielen, entdecke Geheimnisse, um dein Giga und sein „Zuhause“ zu verbessern, und schalte putzige, aber tödliche Begleiter frei, die mit dir auf die Reise gehen.

Features von Gigapocalypse

  • Neun Gigas mit einzigartigen, abwechslungsreichen Fähigkeiten
  • Sechs wunderbare und detailreich gestaltete Schauplätze aus der Vergangenheit und Zukunft unseres Planeten
  • Individualisiere dein Giga und finde deinen eigenen Zerstörungsstil
  • Gegner und Gebäude zu verschiedenen Themen
  • Epische und urkomische Bosskämpfe
  • Freischaltbare Begleiter, Fähigkeiten und Mutationen
  • Quests und Geheimnisse
  • Rasante Action mit einfacher Steuerung
  • Zerstörung, die Spass macht – im niedlichen Pixelstil
  • Spielgeschichte basiert auf Mythen und Kryptozoologie der echten Welt
  • Einfacher Einstieg, süchtig machendes Gameplay
  • Hard-Rock-Soundtrack – ist er zu laut, bist du zu alt!
Quelle: Pressemeldung

Kommentare