Games.ch

Peter Molyneux verlässt nicht die Spiele-Industrie

Twitter-Account gehackt

News Michael Sosinka

Vor wenigen Stunden hat Peter Molyneux seinen Rückzug aus der Spiele-Industrie verkündet, aber da hat nur jemand seinen Twitter-Account gehackt.

Screenshot

Gestern Abend machte sich eine Sensation breit: Der oft kritisierte Peter Molyneux hat auf seinem Twitter-Account verkündet, dass er die Spiele-Industrie endgültig verlässt und den Verkauf von "Godus" komplett einstellt sowie das Spiel vom Netz nimmt. Da Peter Molyneux zuletzt wieder viel Gegendwind erleben musste, war das Statement eigentlich ziemlich glaubhaft.

Allerdings hat sich Peter Molyneux kurze Zeit später nochmals zu Wort gemeldet und klargestellt, dass nur sein Twitter-Account gehackt wurde. Er wird die Spiele-Industrie nicht verlassen und mit "Godus" geht es ebenfalls weiter. Da hat sich also nur jemand einen bösen Scherz erlaubt.

Kommentare