Games.ch

Entwicklung von Granblue Fantasy Relink verläuft gut

Auch für PS5?

News Michael Sosinka

Die Entwicklung des Action-Rollenspiels "Granblue Fantasy Relink" schreitet offenbar ganz gut voran. Später könnten auch andere Systeme versorgt werden.

Screenshot

Der Producer Yuito Kimura hat sich zur Entwicklung des Action-Rollenspiels "Granblue Fantasy Relink" geäussert: "Wie wir bereits erwähnt haben, verläuft die Entwicklung von Relink reibungslos. Leider kann ich keine genauen Einzelheiten nennen, aber im Moment ist das Spiel in einem Zustand, in dem es, wenn man es spielt, definitiv Spass macht. Wenn die Entwicklung weiterhin so reibungslos verläuft wie jetzt, sind wir sicher, dass wir einen Titel liefern können, der die Erwartungen aller erfüllt." Die Entwickler haben bereits einen Termin im Hinterkopf, aber sie wollen ihn noch nicht verraten. "Wir sind uns dieses Termins schon ziemlich sicher, aber wir werden ihn erst dann bekannt geben, wenn er ein wenig realistischer ist," so Yuito Kimura.

"Granblue Fantasy Relink" wurde bisher nur für die PlayStation 4 angekündigt, doch wie wäre es mit einer PS5-Version? Dazu Yuito Kimura: "Wir wollen, dass unsere Spiele auf so vielen Plattformen wie möglich veröffentlicht werden. So können wir eine maximale Anzahl von Spielern erreichen. Es ist jedoch auch wichtig, Spiele rechtzeitig zu veröffentlichen. Ich weiss noch nicht, ob wir Granblue Fantasy Relink auf neuen Plattformen veröffentlichen werden oder nicht. Aber es können Portierungen vorgenommen werden, sobald wir mit der Entwicklung fertig sind. Im Moment möchten wir das Spiel so schnell wie möglich an alle ausliefern."

Ansonsten kam noch die Frage auf, wie es um weitere "Granblue Fantasy"-Spiele steht. "Es gibt mehrere Spiele, die wir gerne machen würden und wir hoffen, dass wir irgendwann etwas tun können," heisst es. Der Director Tetsuya Fukuhara ergänzte: "Ich habe auch einige vage Ideen für neue Spiele, aber Granblue Fantasy Versus wurde gerade erst veröffentlicht und die Updates und DLCs dafür werden fortgesetzt. Ausserdem müssen wir noch an Relink arbeiten, also werden wir uns vorerst weiter auf diese beiden Spiele konzentrieren."

Kommentare