Games.ch

Grand Kingdom - Test

Ein grandioses Spiel?

Test Video Giuseppe Spinella getestet auf PlayStation 4

Für die PSVita und PS4 erreicht uns ein ungewöhnliches Strategierollenspiel! Behaupte dich auf dem Spielfeld und auf dem Schlachtfeld und verhelfe deiner Söldnergruppe zu Ruhm und Ehre! Mit einem innovativen Kampfsystem und grossen Abenteuern verspricht «Grand Kingdom» wahrlich ein grandioses Abenteuer!

Mitten im Krieg

Das einstige Imperium von Uldein ist schon lange Geschichte. Seit dessen Zerfall ist das Land jedoch in vier Nationen geteilt, die sich ständig bekriegen und um die Vorherrschaft des ganzen Landes konkurrieren. Mitten in diesem Krieg gibt es viel Leiden und Blutvergiessen – doch es hat auch Leute, die davon profitieren. Söldner verdienen sich durch die pausenlosen Konflikte eine goldene Nase. Und ihr seid der Anführer einer Söldnergruppe. Und diese ist gar so talentiert, dass sie sogar ein Teil der glorreichen Gilde werden darf. Doch im Untergrund scheint sich etwas Unheilvolles anzubahnen, und ihr müsst schlussendlich den Wiederaufbau des Uldein-Imperiums verhindern!

Die Story des Spiels ist in Ordnung, aber nicht besonders interessant oder zentral. In so einem Spiel geht es vor allem um die taktischen Kämpfe. Es hat zwar schon immer wieder ein paar interessante Entwicklungen, doch schlussendlich wird nicht das ganze Potential einer solchen Handlung erreicht. Ihr seid als Spieler der («unsichtbare») Anführer einer Söldnergruppe und euer Freund Flint und die süsse Lillia sprechen euch direkt an, das heisst, sie schauen ständig Richtung Kamera. Auch wenn die Story nicht berauschend ist, so bildet sie doch ein schönes Setting und verleiht den ganzen Schlachten eine schöne Atmosphäre.

Screenshot

Kommentare