Games.ch

Grip erscheint 2018 für PC & Konsolen

Future-Racer im Stil von Rollcage

News Video Michael Sosinka

Der Future-Racer "Grip" wird im Jahr 2018 für PC, Xbox One, PlayStation 4 und Switch auf den Markt kommen. Heute wurde ein rasanter Trailer veröffentlicht.

Der Future-Racer "Grip" befindet sich schon seit dem Februar 2016 im Steam-Early-Access und kann entsprechend auf dem PC gespielt werden. Wie der Publisher Wired Productions und der Entwickler Caged Element heute bekannt gegeben haben, wird "Grip" in diesem Jahr den Early-Access verlassen und ebenfalls für die Xbox One, die PlayStation 4 sowie die Switch erscheinen, wobei die Xbox One X und die PlayStation 4 Pro unterstützt werden. Ein neuer Trailer darf auch angeschaut werden.

Es heisst: "Grip ist für die PlayStation 4 Pro und Xbox One X optimiert. Inspiration für den Titel waren die Rollcage-Games der späten 90er Jahre. Umgesetzt wurde er von einem erfahrenen und kompetenten Team das die Unreal Engine 4 als Grundgerüst für die erstaunliche Fahrzeugphysik nutzt. Sie macht es möglich, an Wänden und Decken entlangzufahren und ein umfangreiches Arsenal an ungewöhnlichen Waffen einzusetzen. GRIP ist ein schnelles und kompetitives Rennspiel mit einem mitreissenden Soundtrack, unglaublicher Geschwindigkeit und packender Action. Caged Element Inc. und Wired Productions Ltd. werden Spielern mit diesem Titel - on- und offline - im Splitscreen-Modus und in Turnieren unvergessliche Momente bescheren."

Es wird ergänzt: "Grip ist ein Rennspiel, in dem es nicht nur darum geht als erster über die Ziellinie zu kommen, sondern auch darum, eine Spur der Verwüstung durch das Feld der Verfolger zu ziehen. Spieler können nicht nur Strassen, Rennstrecken und Sprungschanzen nutzen, um Gegner zu überholen, sie können mit ihren Fahrzeugen auch an Wänden und Decken entlangfahren und dabei wahnwitzige Stunts und Tricks machen, wenn sie die Strecken gut kennen. Aussehen und Ausstattung der Fahrzeuge können dabei beliebig angepasst werden, um zerstörbare Umgebungen auszunutzen und die Kontrahenten nicht nur zu besiegen, sondern vernichtend zu schlagen."

Quelle: Pressemeldung

Kommentare