Games.ch

Take-Two sieht strahlende Zukunft für GTA-Serie

Obwohl Rockstar-Chef Leslie Benzies weg ist

News Michael Sosinka

Onwohl der Rockstar-Chef Leslie Benzies das Studio verlassen hat, ist der Take-Two-CEO Strauss Zelnick positiv eingestellt, wenn es um die Zukunft der "GTA"-Reihe geht.

Screenshot

Leslie Benzies, der Chef von Rockstar North, hat das Unternehmen vor einigen Wochen verlassen, wir haben darüber berichtet. Müssen wir uns um die "GTA"-Serie jetzt sorgen machen? Der Take-Two-CEO Strauss Zelnick wurde dazu befragt, doch der ist bezüglich der Zukunft von "Grand Theft Auto" sehr zuversichtlich eingestellt.

"Wir sind sehr stolz auf die Herangehensweise unseres Teams. Wir haben ein sehr gut aufgestelltes Team. Wir sind sehr stolz auf die umfassend kreativen Talente. Unser Job ist es, immer weiter voranzuschreiten," meint Strauss Zelnick zu dem Team, das im Grunde von Leslie Benzies zusammengestellt wurde. Weiterhin erwähnte er eine aussergewöhnlich langfristige Beziehungen zu den Mitarbeitern. Und das soll auch so bleiben. Ein neues "GTA" ist übrigens noch nicht in Sicht. Bisher werden weiterhin Updates für "GTA Online" entwickelt.

Kommentare