Games.ch

Neues Update für Gwent: The Witcher Card Game

Balance-Verbesserungen & Bugfixes

News Michael Sosinka

Wer die Beta-Version von "Gwent: The Witcher Card Game" spielt, muss jetzt ein neues Update mit Verbesserungen laden.

Screenshot

CD Projekt RED ("The Witcher"-Reihe) hat ein neues Update für "Gwent: The Witcher Card Game" auf dem PC und der Xbox One veröffentlicht. "Gwent: The Witcher Card Game" ist derzeit in der Closed-Beta. Mit dem Update wollen die Macher in erster Linie die Balance verbessern und einige Probleme beheben, die Auswirkungen auf das Spielgeschehen hatten. Dabei wird auch die Funktionsweise von Nilfgaard verbessert. Das betrifft besonders den Teil, der sich mit dem Aufdecken von Karten beschäftigt. Eine Menge der Nilfgaard-Goldkarten haben zudem Stärkeverbesserungen erfahren. Nachfolgend steht der Changelog zur Ansicht bereit.

Allgemein / Neutral

  • Avallach - Stärke von 6 auf 8 geändert.
  • Horn des Kommandanten fügt einer Reihe nun +4 hinzu.
  • Triss Merigold kann jetzt beide Seiten des Spielbretts anvisieren.

Monster

  • Alter Nebling - Stärke geändert von 6 auf 5.
  • Muhmen - Stärke geändert auf 7, 8, 7.
  • Succubus - Stärke geändert von 10 auf 8.
  • Vran-Krieger - Stärke geändert von 5 auf 6.
  • Succubus platziert jetzt agile Karten jetzt immer auf der gegenüberliegenden Reihe.
  • Vran-Krieger konsumert nicht mehr direkt nach dem er gespielt wurde eine Einheit.

Skellige

  • König Bran wirft jetzt bis zu drei Karten ab und für dem Basiswert ein +1 hinzu.
  • Svanrige zieht jetzt immer zuerst Karten und legt sie dann ab.
  • Draig Bon Duh - Stärke geändert auf 4.
  • Draig Bon Duh ist nicht mehr länger unnachgiebig.
  • Draig Bon Duh - Fähigkeit geändert auf: Fügt 3 Punkte zur Basisstärke von zwei Nicht-Goldkarten im Friedhof hinzu.
  • Tordarroch-Rüstungsschmied - Stärke geändert von 6 auf 5.
  • Tuirseach-Axtkämpfer bekommt +1 Stärke für jede Einheit, die auf der gegenerischen Seite beschädigt wird.
  • Ermion zieht jetzt zwei Karten und legt zwei Karten ab.

Nördliche Königreiche

  • Kaedweni-Belagerungshelfer kann jetzt nur noch in der Belagerungsreihe platziert werden. (Das gibt's ja nicht!)
  • Verstärkungen können jetzt auf alle Bronzekarten zielen, selbst wenn es im Deck keine Kopien mehr gibt.

Scoia'tael

  • 1-Zug-Timer zu Dennis Cranmer hinzugefügt - setzt jetzt alle Nicht-Goldeinheiten der Reihe am Ende der Runde zurück.

Nilfgaard

  • Impera-Brigade wird jetzt nur noch von Spion-Einheiten auf der gegnerischen Seite gestärkt.
  • Verrat fügt jetzt +8 Stärke zu einer gegnerischen Nicht-Gold-Spioneinheit hinzu.
  • Mangonel - Stärke geändert von 4 auf 6.
  • Späher erhalten jetzt +1 für jede aufgedeckte Karte - egal wo sie sich befinden.
  • Späher - Stäke geändert von 5 auf 4.
  • Nauzicaa-Brigade verursacht jetzt 5 Schadenspunkte.
  • Impera-Brigade bekommt jetzt +3 Stärke statt +2 von jeder Spion-Einheit.
  • Sweers - Stärke geändert von 7 to 8.
  • Vanhemar - Stärke geändert von 7 auf 8.
  • Cynthia's Wächter - Stärke geändert von 8 auf 6.
  • Menno Coehoorn - Stärke geändert von 9 auf 10.
  • Xarthisius - Stärke geändert von 9 auf 11.
  • Morvran Voorhis mischt jetzt nicht mehr das Deck, nachdem er seine Fähigkeit ausgelöst hat.

Fehlerbehebungen und Änderungen:

  • Problem behoben, bei dem der Countdown von Verstärkter Tribok im Friedhof noch weitergelaufen ist.
  • Problem behoben, bei dem Regis sich nicht in einen höheren Vampir verwandelt hat.
  • Seltenes Problem behoben, bei dem der Einsatz von Verrat auf eine geschwächte Cantarella-Karte dazu führte, dass diese in den Friedhof verschoben wurde.
  • Tibor Eggebrach bekommt jetzt mehr Basis-Stärke and fällt zurück auf 7, sobald er im Friedhof landet.
  • Problem behoben, bei dem Plötze und Neblinge nicht mehr auf das Brett zurückkehrten, wenn sie vorher gesperrt waren.
  • Problem behoben, bei dem sich Pavetta selbst zerstört hat, nachdem sie Alzurs Doppelspiel benutzt hat.
  • Problem behoben, bei dem der Tuirseach-Axtkämpfer eine massive Anzahl an Punkten bekam, nach dem die Dimeritiumbombe benutzt wurde.
  • Tuirseach-Axtkämpfer - Fähigkeiten werden nicht mehr von den Karteneffekten "konsumieren" und "festsetzen" ausgelöst.
  • Tuirseach-Axtkämpfer - Fähigkeiten werden nur noch von gegnerischen Einheiten ausgelöst.
  • Problem behoben, bei dem die Fähigkeit der Skellige-Fraktion nicht mit Morkvarg funktioniert hat.
  • Problem behoben, bei dem Ele'yas Punkte von einem Kommando Neuling bekam, die mit den Fähigkeiten vom Ertrunkenen oder von Geralt: Aard verschoben wurden.
  • Aufgedeckte Überfall-Karten werden jetzt von Wettereffekten beeinträchtigt.
  • Morkvarg sollte nicht mehr länger zufällige Stärkewerte bekommen, nachdem er vom Wetter beeinträchtigt oder wiederbelebt wurde.
  • Harpien legen nun keine Eier mehr, wenn sie von Geralt: Aard verschoben werden.
  • Problem behoben, bei dem Ceallach dreifach aktiviert wurde nachdem man Jan Calveits Fähigkeiten benutzt hat.
  • Problem behoben, bei dem die Dimeritiumbombe Einheiten unabhängig von Wettereffekten nicht auf Basisstärke zurückgesetzt hat.

Spielverbesserungen:

  • Jan Calveit - Beschreibung geändert, erwähnt jetzt auch Nicht-Goldeinheiten.
  • 1-Zug-Timer zu den Fähigkeiten des Tölpelbolds hinzugefügt.
  • Beschreibung von Skjall angepasst: Verliert 2 Stärkepunkte anstatt 3.
  • Zahlreiche Korrekturen bei den Kartenbeschreibungen.

Kommentare