Games.ch

Hitman und das Episoden-Format

Bald auch in anderen Triple-A-Spielen?

News Michael Sosinka

Episoden-Format in immer mehr Triple-A-Spielen? Die Entwickler von "Hitman" halten das für durchaus vorstellbar. Es würde die Qualität verbessern.

Screenshot

Square Enix und IO-Interactive haben das Episodenformat natürlich nicht erfunden, man denke nur an Telltale Games, aber "Hitman" ist eines der ersten "Triple-A"-Spiele, das darauf setzt. Hannes Seifert, der Studiochef von IO-Interactive, hat verraten, dass er sich in Zukunft weitere AAA-Spiele wünscht, die sich ein Vorbild an "Hitman" nehmen. Er ist der Ansicht, dass die Epsiodenstruktur bei vielen Spielen die Qualität verbessern könnte.

Er weiss jedoch, dass das Episodenformat nicht für alle Spiele geeignet ist, darunter zum Beispiel ein linearer Titel, der sich stark an der Story orientiert. Der Erfolg oder Misserfolg von "Hitman" wird bestimmt zeigen, ob andere grosse Marken mitmachen. Das Remake von "Final Fantasy VII" setzt ebenfalls auf mehrere Episoden, wenn auch in einem ganz anderen Umfang.

Am 11. März 2016 wird es mit "Hitman" auf dem PC, der Xbox One und der PlayStation 4 losgehen. Zu diesem Zeitpunkt werden die Mission und der Schauplatz rund um Paris verfügbar sein. Im April 2016 folgt Sapienza (Italien) und im Mai 2016 ist Marrakesch (Marokko) dran. Anschliessend werden bis Ende 2016 die drei restlichen Schauplätze (Thailand, USA, Japan) veröffentlicht.

Kommentare