Games.ch

Horizon: Zero Dawn braucht keinen Multiplayer

Guerrilla Games konzentriert sich auf Geschichte von Eloy

News Michael Sosinka

Das Action-Rollenspiel "Horizon: Zero Dawn" wird keinen Multiplayer-Modus bieten und Guerrilla Games erklärt, warum das so ist.

Screenshot

"Horizon: Zero Dawn" wird keinen Multiplayer-Modus bieten und Guerrilla Games ist jetzt näher darauf eingegangen und erklärt, warum keine Mehrspieler-Komponente benötigt wird. Stattdessn konzentrieren sich die Entwickler voll auf die Geschichte rund um die Protagonistin Eloy.

Der Executive Producer Mark Norris sagte: "Es gibt Fragen, warum es keinen Multiplayer gibt. In Wirklichkeit erstellen wir gerade eine neue Marke. Zum ersten Mal seit 10 Jahren erschaffen wir ein neues Franchise und wir wollen die Spielerfahrung für die Gamer verbessern. Wenn man als Eloy diesen Maschinen entgegentreten muss, mit diesem grossartigen Charakter, welcher der Star der Geschichte ist, dann hat man diese Verbindung mit ihr. Aber was passiert wenn man Multiplayer-Elemente dazu gibt? Man spielt als ein Nebencharakter. Wie kann das funktionieren?"

Dabei wird ein Vergleich mit "The Witcher 3: Wild Hunt" gezogen: "Es ist ein Action-RPG mit einer Singleplayer-Erfahrung. Ich denke, dass wir da ähnlich vorgehen, weil wir wollen, dass es die Story von Eloy ist. Ein Multiplayer-Modus ist natürlich grossartig und vielleicht können wir über so etwas in der Zukunft nachdenken, aber wir wollen, dass sich die Geschichte von Horizon: Zero Dawn um Eloy dreht. Es wird fantastisch sein, wenn man sie spielt." "Horizon: Zero Dawn" wird im Jahr 2016 für die PlayStation 4 erscheinen. Ein Termin wurde bisher nicht genannt.

Kommentare