Games.ch

Horizon: Zero Dawn braucht starke Protagonistin

Von Ripley, Sarah Connor und Ygritte inspiriert

News Michael Sosinka

Bei der Heldin von "Horizon: Zero Dawn" liessen sich die Entwickler von starken weiblichen Charakteren wie Sarah Connor, Ripley und Ygritte inspirieren.

Screenshot

Wie der Game Director Mathijs de Jonge verraten hat, war man während der Entwicklung von "Horizon: Zero Dawn" zufrieden mit der neuartigen Mischung aus Robo-Dinos und der Natur, das ist immerhin recht originell, aber gleichzeitig benötigte der Titel noch einen starken Charakter.

Bei der Heldin Aloy liess sich Guerrilla Games deswegen von weiblichen Berühmtheiten wie Sarah Connor aus "Terminator", Ripley aus "Alien" und wahrscheinlich am stärksten von Ygritte aus "Game of Thrones" inspirieren. Und tatsächlich, wenn man die Info mit Ygritte hat, fallen sofort die Ähnlichkeiten auf. "Horizon: Zero Dawn" wird im Jahr 2016 für die PlayStation 4 erscheinen.

Kommentare