Games.ch

Hyrule Warriors: Zeit der Verheerung - Test / Review

Der Atem der Krieger

Test Video Benjamin Braun getestet auf Nintendo Switch

Noch mehr "Breath of the Wild"

Screenshot

Die Parallelen zu "Breath of the Wild" beschränken sich aber nicht nur auf Spielwelt, Charaktere oder die comicartige Grafik, die in "Hyrule Warriors" rein technisch indes nur bedingt überzeugt. Auch die Titanen aus dem Hauptspiel werden aufgegriffen und in Rail-artigen Levels eingesetzt. Ihr pflügt also auch mal mit dem Elefanten-artigen Wassertitan durch einen Flusscanyon oder fliegt bei der Befreiung des Waldes der Krogs durch die Luft, um feindliche Fluggeräte und Bodenstationen der Gegner auszuschalten. Diese Missionen, in denen ihr optional die Bewegungssteuerung der Switch aktivieren dürft, kommen sowohl in den Missionen der Hauptkampagne als auch bei optionalen Bonusschlachten vor. Tatsächlich hätte man aus den gewaltigen Titanen wohl etwas mehr herausholen können. Die wirkten in "Breath of the Wild" schon noch etwas imposanter. Aber das ist letztlich Meckern auf hohem Niveau, denn gemeinsam mit den Aktivitäten auf der Weltkarte, der Hack-&-Slay-Action in den meisten Missionen und der nett erzählten und inszenierten Geschichte bietet das neue "Hyrule Warriors" abwechslungsreiche Unterhaltung.

Fazit

Screenshot

"Hyrule Warriors: Zeit der Verheerung" greift das Zelda-Universum und insbesondere Welt und Charaktere aus "Breath of the Wild" gekonnt auf. Spielerisch bleibt es trotz der Besonderheiten unterm Strich zwar ein "Warriors"-Spin-off, wie man es in ähnlicher Form auch von Serien-Crossovern zu "One Piece" oder "Fire Emblem" kennt. Aber es macht gerade in den Kämpfen eben genauso viel Spass und bietet mit der Story weit mehr als die Nacherzählungen der Geschichte von Monkey D. Ruffy in den "One Piece"-Ablegern. Rein technisch darf man zwar nicht zu viel erwarten, doch das gleicht Entwickler Omega Force wie so oft durch die flotten und vor allem effektreichen Kämpfe mühelos aus. Für uns ist es jedenfalls eine sehr gute Mixtur aus "Dynasty Warriors" und "Zelda", die Fans beider Reihen gleichermassen ansprechen dürfte.

Kommentare