Games.ch

Absolution-DLC für Call of Duty: Infinite Warfare

Ab heute auf PS4 verfügbar & Launch-Trailer

News Video Michael Sosinka

Der "Absolution"-DLC für "Call of Duty: Infinite Warfare" steht ab heute zum Download bereit, vorerst aber nur auf der PlayStation 4.

Activision und Infinity Ward haben heute den "Absolution"-DLC für "Call of Duty: Infinite Warfare" auf der PlayStation 4 veröffentlicht. Die Xbox One und der PC werden wie üblich einen Monat später versorgt. Die Erweiterung bietet insgesamt vier neue Multiplayer-Karten: "Bermuda", "Permafrost", "Fore" und "Ember". Der Launch-Trailer zeigt die Schlachtfelder.

Darüber hinaus ist die neue Zombies-Episode namens "Attack of the Radioactive Thing!" an Bord: "Wyler hat die vier Protagonisten in einen ganz neuen Horrorfilm versetzt, der im Stil klassischer Monsterfilme aus den 1950ern gehalten ist. Die Spieler kämpfen in einer verwüsteten Stadt am Meer gegen neue Gegner. Hier wurden die Einwohner durch ein missglücktes Experiment der Regierung, das eine neue biologische Gefahr geschaffen hat, in fleischfressende Zombies verwandelt. Horrorfilmikone Elvira, gespielt von Cassandra Peterson (Elvira: Herrscherin der Dunkelheit, Elvira’s Movie Macabre) hilft den Spielern beim Überleben und gibt ihnen Spieltipps und Nebenaufträge, natürlich in ihrem ganz eigenen Stil. Neue Waffen, Fallen und mehr runden die für Call of Duty typische Zombieaction ab."

Die neuen Multiplayer-Maps

  • Bermuda: In Bermuda, einem Elendsviertel, das um die Überreste eines Schiffswracks errichtet wurde, können die Spieler sich mit Hechtsprüngen und Wandläufen vom Fischmarkt bis zum Leuchtturm auf dieser kleinen bis mittleren Map bewegen, die überschwemmt und mit Sand verweht ist.
  • Permafrost: In der eisigen City-Skyline von Permafrost bleiben die Spieler am Boden und wählen ihre Angriffsstrategie über eine der drei Hauptstrassen. Sie durchqueren diese kleine, enge Map, um von der Strasse zum Bahnhof oder vom Pennerviertel zu einem zertrümmerten Theater zu gelangen.
  • Fore: In Fore sind die einzigen Miniaturen auf dieser grossen Karte die Golfkurse, auf denen die Spieler kämpfen. Fore bietet enorme visuelle Vielfalt, während die Spieler sich durch die Ausblicke und Klänge der einzelnen Bereiche voller magischer Wälder, gigantischer Eiscremes und turmhoher Burgmauern schwingen.
  • Ember: Ember liegt in der Nähe eines alten Stadtschlosses und ist die Neuauflage des Map-Klassikers Resistance aus Modern Warfare 3, mit Ästhetik aus der alten Welt, die mit moderner Technologie nachgerüstet wurde. In der Umgebung finden sich unter anderem Lava, Galgen und eine Folterkammer - hier sollten die Teamkameraden eng zusammenbleiben.
Quelle: Pressemeldung

Kommentare