Games.ch

Die neuen iPad-Modelle im Test

iPad mini 3 & iPad Air 2: Dünner, schneller, sexier

Hardware: Test Beat Küttel

Herbstzeit ist Apfelzeit. Zumindest wenn es um den in Cupertino ansässigen Apple-Konzern geht. Denn traditionell werden pünktlich vor dem Weihnachtsgeschäft nicht nur die neuen iPhones, sondern auch die neuen iPads vorgestellt und auch gleich veröffentlicht. Und während wir noch immer fasziniert unser iPhone 6 und iPhone 6 Plus bestaunen, sind auch tatsächlich bereits das iPad Air 2 und das iPad mini 3 im GAMES.CH-Testlabor angekommen. Lest in unserem Review, was die Geräte für neue Features bieten, wie sie in Sachen Spiele performen und für wen sich die Anschaffung oder das Upgrade von einem älteren Gerät lohnt.

Screenshot

Bereits im Vorfeld der Apple-Pressekonferenz wurde klar, dass es wohl vorerst nichts werden würde mit einem noch grösseren iPad-Modell, welches bis dahin durch die Gerüchteküche geisterte. Sollte sich da 2015 aber doch etwas tun, werden wir euch natürlich sofort wieder informieren.

Stattdessen gab es Upgrades von bisherigen Produkte-Reihen, namentlich das iPad Air 2 und das iPad mini 3 zu sehen, welche allerdings nicht beide für gleich viel Begeisterung sorgten. Denn während das unglaubliche dünne Air 2 auch mit inneren Werten punkten kann, waren viele iPad-mini-Fans enttäuscht über das nur moderate Upgrade des “kleinen Bruders”. Doch immer schön der Reihe nach.

Screenshot

Den GAMES.CH-Test zum iPhone 6 und iPhone 6 PLUS findet ihr hier.

Kommentare