Games.ch

In Star Wars Jedi: Fallen Order kann man nicht der Dunklen Seite verfallen

Weg als Held vorbestimmt

News Michael Sosinka

In "Star Wars Jedi: Fallen Order" kann man nicht der Dunklen Seite der Macht verfallen und zum Sith werden. Der Protagonist wird zum Jedi.

Screenshot

In "Star Wars" ist das Thema der Hellen und Dunklen Seite der Macht allgegenwärtig. Und so mancher Jedi hat schon die Seiten gewechselt. Doch in "Star Wars Jedi: Fallen Order" kann der Protagonist Cal Kestis nicht der Dunklen Seite verfallen. Ihm ist der Weg als Held vorbestimmt. Es wird demnach auch keine Anzeige geben, die darstellt, ob man zum Jedi oder Sith tendiert.

Der Narrative-Lead Aaron Contreras sagte dazu: "Natürlich steht jeder Jedi der Dunklen Seite gegenüber, also ist es nicht so, dass es kein Teil von Cals Geschichte ist oder sein könnte, doch wir wollten direkt sagen, dass dies eine Jedi-Geschichte ist und man ein Jedi werden kann."

Die Entscheidungsfreiheiten der Spieler liegen woanders. Dabei geht es um den eigenen Spielstil und die verschiedenen Fähigkeiten. Das sind Dinge, die beeinflusst werden können, nicht aber der Pfad zum Jedi oder Sith. "Star Wars Jedi: Fallen Order" wird am 15. November 2019 für den PC, die Xbox One und die PlayStation 4 erscheinen.

Kommentare