Games.ch

Kerbal Space Program 2 auf gamescom angekündigt

Erscheint im Frühjahr 2020

News Release-Termin Michael Sosinka

Private Division und Star Theory haben die gamescom 2019 in Köln genutzt, um "Kerbal Space Program 2" anzukündigen.

Der Publisher Private Division und der Entwickler Star Theory haben auf der gamescom 2019 "Kerbal Space Program 2" angekündigt, das im Frühjahr 2020 für PC, Xbox One und PlayStation 4 erscheinen wird. Dazu sehen wir einen ersten Trailer und ein Dev-Diary.

Es heisst: "Das erste Kerbal Space Program ist zu einem der beliebtesten Spieler aller Zeiten geworden und ist heute umfangreicher als je zuvor. Kerbal Space Program 2 wurde von Grund auf neu entworfen, um den Anforderungen der modernen Weltraumerforschung der nächsten Generation zu entsprechen und dabei die grossartigen Anfänge des ersten Spiels beizubehalten. Bauen Sie ein Raumfahrtprogramm auf, konstruieren Sie mächtige Raumschiffe, entwerfen Sie auf Ressourcenabbau ausgelegte Kolonien und noch viel mehr, alles mit dem Ziel, die Geheimnisse der Galaxis zu lüften. Eine Fülle aufregender neuer Funktionen wird langjährige Veteranen ebenso fesseln wie zurückkehrende Spieler und darüber hinaus eine Reihe neuer Kerbonauten in die geniale, witzige Welt ziehen, die bereits Millionen von Spielern begeistert."

Features von Kerbal Space Program 2

  • Verbessertes Spielerlebnis für neue Spieler: Kerbal Space Program 2 wird eine neue Generation von Raumflugexperten ausbilden, die so nebenbei zu Raketenwissenschaftlern werden. Neue, animierte Tutorials, eine verbesserte Benutzeroberfläche und vollkommen überarbeitete Konstruktions- und Fluganweisungen werden Neulingen ermöglichen, rasch ihre gesamte Kreativität in die Waagschale zu werfen, ohne dabei die Herausforderungen des ersten Teils zu opfern.
  • Technologie der nächsten Generation: In Kerbal Space Program 2 werden die unfassbar einfallsreichen Kreationen, für die KSP bekannt ist, ungeahnte Höhen erreichen. Triebwerke, Teile, Treibstoff und mehr der nächsten Generation werden Spieler begeistern und fordern. Diese neuen Technologien werden die Spieler nicht nur vor neue Aufgaben stellen, die es zu lösen gilt, sondern auch die Grenzen der Raumforschung im und über das ursprüngliche Kerbal-Heimatsystem hinaus verändern.
  • Kolonien: Brandneu in Kerbal Space Program 2 sind die Kolonien. Diese bieten nicht nur ganz eigene Physik-Herausforderungen, sondern erlauben auch das Sammeln von Ressourcen, um Strukturen, Raumstationen, Habitate und einzigartige Treibstoffarten zu bauen bzw. zu produzieren. Diese Kolonien können fortschrittlich genug werden, um später selbst Raumfahrzeuge zu konstruieren und so noch weiter in den Tiefraum vorzustossen.
  • Interstellare Reisen: Technik der nächsten Generation, Kolonien und systematisches Sammeln von Ressourcen – all das bringt die Erforschung auf ein ganz neues Level: Interstellare Reisen. In Kerbal Space Program 2 bereiten diese interstellaren Technologien den Weg zu einer Reihe neuer Himmelskörper, die allesamt neue Herausforderungen und geheime Schätze bereithalten. Unter anderem warten diese Planeten auf Sie: Charr, eine glühend heisse Welt aus Eisen; Ovin, eine beringte Super-Erde mit gnadenloser Schwerkraft; Rask und Rusk, ein Binär-Paar, gefangen in einem Tanz des Todes; und viele, viele mehr, deren Erforschung sich lohnen wird.
  • Mehrspieler/Modding: Die technischen Entwicklungen an der Basis von Kerbal Space Program 2 bauen auf den beliebten Modding-Möglichkeiten des ersten Teils auf und erweitern das Spiel darüber hinaus um den seit langem angefragten Mehrspielermodus. Bald können Spieler die Herausforderungen der Tiefraum-Erforschung gemeinsam erleben. Weitere Einzelheiten zu diesen Funktionen werden in naher Zukunft veröffentlicht.

Quelle: gematsu.com

Kommentare