Games.ch

Kirby Star Allies - Test

Friendship is Magic!

Test Video Janina getestet auf Nintendo Switch

Kirby kommt endlich auf der Nintendo Switch an! Mit “Kirby Star Allies” bringt Nintendo einen Titel, welcher alte und neue Fans zu gleichen Teilen anspricht. Mit dem Multiplayer-Modus auf der tragbaren Konsole und schnellen, aufregenden Levels, ist das Spiel perfekt zum Mitnehmen und Teilen geeignet. Kirby und seine Freunde laden zum Spielen ein…

Story

Die Hintergrundgeschichte von “Kirby Star Allies” ist schnell erklärt: Kirby’s heile Welt ist in Gefahr. Eine Gruppe von bösen Generälen taucht mit ihrem Raumschiff in Dream Land auf und sorgt direkt für Probleme. Mit der Kraft eines flammenden, lila Herzen verfluchen die Bösewichte alle guten Bewohner von Dream Land - und anderen Planeten - und verwandeln sie in Antagonisten, welche von nun an in Kirby’s Weg stehen. Aber nicht nur kleine Gegner sind verzaubert worden, sondern auch Kirby’s Rivalen, wie King Dedede und Meta Knight. Kirby macht sich auf den Weg den Fluch aus seiner Welt zu verbannen, seine Freunde zu retten und aufzuklären warum das böse Raumschiff überhaupt auf dieser Seite des Universums aufgetaucht ist.

Gameplay

“Kirby Star Allies” ist ein klassischer Plattformer. In zweidimensionalen Leveln springt, schwebt und kämpft man sich durch allerlei Hindernisse und Gegner um das Ende zu erreichen. Dabei hat das Spiel alles was ein guter Plattformer braucht: Abwechslungsreiche Welten, eine ansprechende Präsentation und vielfältige Gegner. Auf der Übersichtskarte der verschiedenen Welten erreicht man in die jeweiligen Level und Bonuslevel. Der Rest des Spiels findet ganz in den Jump’n’Run Leveln und einigen Minispielen statt.

Die Level sind komplett auf Kirbys Fähigkeiten ausgelegt. Vor allem die Möglichkeit zu schweben muss oft gebraucht werden um Abgründe zu überfliegen und ferne Plattformen zu erreichen. Aber in “Star Allies” geht es natürlich um die Fähigkeiten, die Kirby von seinen Gegnern absorbieren kann. Hier finden sich viele Klassiker, aber auch neue Möglichkeiten. So kann man nun mit einem Besen die Gegner aus dem Weg kehren oder als Künstler Abbilder von Freunden auf die Bösen losschicken - oder sogar Heil-Gegenstände herbeizaubern. Wer eine grössere Auswahl will kann Gegner mit Freundschaftsherzen auf die eigene Seite ziehen. Bis zu drei Freunde laufen so mit Kirby mit und unterstützen ihn auf seiner Reise.

Screenshot

Kommentare