Games.ch

Magic: The Gathering

Magic: The Gathering im Juni

Artikel Simone Schreiber

Die Bewohner von Innistrad können wieder aufatmen und alle Blicke sind nun auf das neue Hauptset "Magic 2013" gerichtet. In nur zwei Wochen starten bereits die ersten Prerelease-Events und in der digitalen Edition sind viele der neuen Mechaniken und Karten bereits spielbar. Wir verraten euch, was die neuen Karten bringen und was sich im letzten Monat sonst noch in der Welt von "Magic: The Gathering" getan hat.

Magic 2013 Hauptset

Sommer, schönes Wetter, die Fussball-EM – einen echten Magickartenfan lassen all diese natürlichen und unnatürlichen Ereignisse völlig kalt, denn Ende Juni sind unser aller Augen nur auf eines gerichtet: Das Erscheinen des neuen Hauptsets "Magic 2013". Am 13. Juli ist es endlich soweit und die neuen Karten stehen weltweit in den Regalen.

Screenshot

Über neu eingeführte Mechaniken ist bislang nichts bekannt, doch alte magische Hasen dürfen sich über die Rückkehr von Edelmut (Exalted) freuen: Wenn eine eurer Kreaturen ganz alleine angreift, erhält sie +1/+1 für jede Kreatur mit Edelmut in euren Reihen. Erstmals in der Geschichte von "Magic: The Gathering" wird es mit der 2013 Edition auch schwarze Kreaturen mit Edelmut geben – macht euch also auf gewagte Deckkonstruktionen gefasst!
Zudem rücken die beliebten Planeswalker wieder mehr in den Vordergrund. Während in den letzten drei Editonen  jeweils nur ein oder zwei Planeswalker-Karten dabei waren, wurden bis jetzt schon satte fünf Planeswalker bestätigt: Ajani Goldmähne, Chandra Hitzkopf, Nicol Bolas, Garruk Wildsprecher und Liliana aus dem Dunkelreich. Diese bringen selbstverständlich andere Fähigkeiten mit als ihre Vorgänger aus den letzten Editionen, so dass ihr sie bedenkenlos erneut sammeln dürft.

Fürs Auge bietet die neue Edition ebenfalls viel: Nur wenige Artworks wurden wiederverwertet, die meisten bekannten Karten haben brandneue Bilder spendiert bekommen, die sich wirklich sehen lassen können. Die Zeichner setzen vermehrt auf Licht- und Farbeffekte und übertreffen sich in Sachen Detailreichtum und Stimmung wieder einmal selbst. Grüne Karten sind überwuchert und mit passenden Nebeleffekten versehen, auf weissen Karten schimmern Rüstung und Haare im goldenen Licht der Sonne und bei roten Karten spürt man förmlich wie Flammen über das Papier tanzen.

Screenshot

Übrigens steht das Thema für die übernächste Edition ebenfalls schon fest: Return to Ravnica erscheint am 5. Oktober und wird bei langjährigen Spielern sicher für einige Aha-Momente sorgen.

Kommentare