Games.ch

Magic: The Gathering

Magic: The Gathering im Mai

Artikel Simone Schreiber

Nach einem ersten Eindruck der neuen Karten aus "Avacyn’s Rückkehr" (Avacyn Restored) und dem ersten Helvault-Turnier der Magic-Geschichte letzten Monat, gibt es auch diesmal viel zu berichten. Wir haben die aktuelle Edition genauer unter die Lupe genommen, verraten euch alles über die neuen Intro- und Event-Decks und haben alle Infos zur neuen Planechase-Edition zusammengetragen.

Screenshot So spielen sich die neuen Karten

Über einen Monaten hatten wir Zeit "Avacyn’s Rückkehr" auf Herz und Nieren zu prüfen. Zunächst sei gesagt, dass die meisten guten Karten der aktuellen Edition sehr viel Mana brauchen um sie auszuspielen. Zwar kamen eine Handvoll praktischer Sonderländer hinzu, die beim Ressourcenmanagement helfen, allein mit "Avacyn"-Karten im Deck kann jedoch niemand so leicht gewinnen. Vor allem die riesigen grünen und schwarzen Karten und die teuren Engel machen die Edition insgesamt sehr klobig, so dass die neuen Karten eher als Ergänzung für euer bestehendes Deck aus "Innistrad" und "Dunkles Erwachen" gedacht sind. Etwas enttäuscht waren wir von der Tatsache, dass insgesamt zu wenig der gross angekündigten Wolflinge (Wolfir) und Dommelgreife (Gryff) mit dabei waren – Engel und Menschen haben andere Rassen weitgehend vertrieben.
Die neuen Mechaniken fügen sich hingegen gut in das bisherige Spiel ein. Zwar gibt es vergleichsweise wenig Karten mit dem Mirakulum-Bonus und auch die Einzelkämpfer gestalten sich in der Hitze des Gefechts schwieriger als gedacht. Flackern (die Möglichkeit, eine Karte zu opfern und sie dann gleich wieder ins Spiel zu bringen) ist hingegen gut durchdacht. Durch geschicktes Lösen von fiesen Verzauberungen oder unpraktischen Seelenverbindungen könnt ihr damit euren Gegner gekonnt überraschen und in die Knie zwingen.Screenshot

Kommentare