Games.ch

Erste Details zu Mass Effect 4 geleakt

Infos sollen aus Umfrage stammen

News Gerücht Michael Sosinka

Wenn die Infos stimmen, dann haben wir es hier mit einem massiven Leak rund um "Mass Effect 4" zu tun, der jede Menge interessante Details aus einer Umfrage bietet.

Screenshot

Nachfolgend lest ihr Infos zu "Mass Effect 4", die aus einer Umfrage von Electronic Arts stammen sollen. Ob die Details stimmen, ist unklar, aber vor einigen Jahren wurden auf genau diese Weise auch Informationen zu "Dragon Age: Inquisition" geleakt. Dennoch ist das Ganze nur ein Gerücht.

Der Schauplatz von "Mass Effect 4" ist das weit entfernte Helius-Cluster in der Andromeda-Galaxie, weswegen es kaum Bezugspunkte zu Commander Shepard geben wird. Es soll darum gehen, neue Kolonien für die Menschen zu finden, was natürlich nicht ohne Gefahren geschieht. Man trifft also auf feindliche Aliens. Es soll hunderten Sonnensystemen geben, die man anfliegen und besuchen kann, mehr als viermal so viele wie in "Mass Effect 3". Auf den Planeten können Kolonien errichtet werden und man erfährt mehr über die mysteriöse Alienrasse der Remnants. Dabei kann man ihre antiken Technologien sichern. Die Khet scheinen einer der Feinde zu sein.

Auf eine Mission kann man zwei Mitstreiter mitnehmen, die man nach und nach kennenlernt. Cora benutzt biotische Schilde und Drack ist ein Kroganer. Man kann die Loyalität der Kameraden mit speziellen Missionen steigern und Skilltrees freischalten. In den Gesprächen wird man bedeutende Entscheidungen treffen und sogar eine Waffe zücken können. Mit dem eigenen Raumschiff namens "Tempest" erkundet die Crew die Sonnensysteme. Das Raumschiff lässt sich sogar mit Trophäen, Fotos und mehr anpassen. Der Übergang von Schiff zu Planet soll fliessend sein. Der Mako ist ebenfalls dabei und auch hier soll das Austeigen nahtlos und ohne Ladebildschirme vonstatten gehen. Der Mako bietet einen Boost, Schildgenerator und Gefahrendetektor.

Auf diese Weise kann man die Planeten erkunden, Kolonien errichten und Alien-Aussenposten erobern. Man darf verschiedene Arten von Kolonien bauen, für die unterschiedliche Boni verteilt werden (Strike-Team-Missionen, Ressourcen, Baupläne usw.). "Mass Effect 4" wird Multiplayer-Modi bieten, darunter "Remnant Vault Raids", Kampfherausforderungen, in denen man gegen Wellen von Feinden antritt, oder Strike-Team-Missionen. Oft ist es so, dass man die Belohnungen in den Singleplayer übernehmen kann. "Mass Effect 4" wird für den PC, die Xbox One und die PlayStation 4 erscheinen.

Kommentare