Games.ch

Mass Effect: Legendary Edition auf 2021 verschoben?

Qualität soll verbessert werden

News Gerücht Michael Sosinka

Noch gar nicht angekündigt und schon verschoben? Die "Mass Effect: Legendary Edition" soll nun Anfang 2021 erscheinen.

Screenshot

Die "Mass Effect: Legendary Edition", die zuvor noch als "Mass Effect Trilogy" bekannt war, sollte nach bisher unbestätigten Berichten im Oktober 2020 angekündigt und veröffentlicht werden. Wie jetzt aber der normalerweise gut informierte GamesBeat-Redakteur Jeff Grubb berichtet, wurde die "Mass Effect: Legendary Edition" auf Anfang 2021 verschoben. Er bezieht sich dabei auf Personen, die mit der Entwicklung vertraut sind. Electronic Arts hat die Sammlung noch nicht offiziell angekündigt.

Jeff Grubb schreibt: "Der wichtigste Faktor, der die Entwicklung über die Pandemie hinaus aufhält, ist das originale Mass Effect. Es wird derzeit der Qualität des restlichen Pakets nicht gerecht. Es würde bei neuen Spielern einen schlechten ersten Eindruck hinterlassen. Es könnte die Fans enttäuschen, die dann nicht weiterspielen und die beeindruckenden Upgrades für Mass Effect 2 und Mass Effect 3 erleben würden. Dies ist ein Problem sowohl mit der Grafik als auch mit dem Gameplay. Die Leute, die an dem Spiel arbeiten, verstehen die Probleme, und sie wollen den Fans des Franchise gerecht werden." Einen Multiplayer-Part soll es bei der Trilogie laut Jeff Grubb übrigens nicht geben.

Kommentare