Games.ch

Der Mass Effect: Legendary Edition fehlt ein DLC

Warum Pinnacle Station nicht dabei ist

News Michael Sosinka

Der "Pinnacle Station"-DLC hat es leider nicht in die "Mass Effect: Legendary Edition" geschafft. Der Project-Director Mac Walters liefert den Grund.

Screenshot

Die "Mass Effect: Legendary Edition" hat zwar über 40 DLCs aus drei Spielen, aber "Pinnacle Station" ist nicht dabei, was daran liegt, dass der Quellcode verloren gegangen ist und der Aufwand dadurch zu gross gewesen wäre, den DLC ins das Paket zu integrieren. Der Project-Director Mac Walters hat verraten, dass das Team versucht hat, jeden zu kontaktieren, der irgendeine Verbindung zu diesem DLC hatte. Demiurge, das damals für die Erweiterung verantwortlich war, konnte nur ein Backup mit grösstenteils beschädigten Daten liefern.

"Im Grunde genommen bräuchten wir ein weiteres halbes Jahr, um das mit dem Grossteil unseres Teams zu schaffen. Ich wünschte, wir könnten es tun. Ehrlich gesagt, nur weil das alles, was das Team jemals erschaffen hat, wieder zusammengebracht werden soll - all die Einzelspieler-Inhalte. Deshalb war es herzzerreissend, das alles herauszuschneiden," so Mac Walters zum fehlenden "Pinnacle Station"-DLC. Die "Mass Effect: Legendary Edition" wird am 14. Mai 2021 für PC, Xbox One und PlayStation 4 erscheinen. Ausserdem wird die Remaster-Sammlung auf Xbox Series X/S und PlayStation 5 spielbar sein.

Kommentare