Games.ch

Metal Gear Survive mit Problemen gestartet

Entschädigungen für Spieler & Update

News Michael Sosinka

Konami entschuldigt sich für die Probleme in "Metal Gear Survive" und entschädigt die Spieler mit Ingame-Boni. Zudem wurde ein Update veröffentlicht.

Screenshot

Abgesehen davon, dass "Metal Gear Survive" für seine teils heftigen Mikrotransaktionen kritisiert wird, ist es auch mit einigen technischen Problemen gestartet. Konami entschuldigt sich dafür und verteilt an die Spieler kostenlose Ingame-Währung (100 SV-Coins) sowie einen Premium-Boost-Pass. Dafür muss man vor dem 27. Februar 2018 einen Charakter erstellt haben.

Darüber hinaus wurde ein neues Update für "Metal Gear Survive" veröffentlicht, das verschiedene Fehler behebt und zusätzlich einige Balance-Anpassungen vornimmt. Unter anderem wird jetzt nicht mehr der "Support Defender" verschwinden. Der Changelog steht im Bild.

Kommentare