Games.ch

Microsoft wollte angeblich Platinum Games kaufen

Deal ist nicht zustande gekommen

News Gerücht Michael Sosinka

Wollte Microsoft tatsächlich Platinum Games übernehmen? Falls da etwas dran sein sollte, dann ist das Vorhaben ohnehin gescheitert.

Screenshot

Der normalerweise sehr gut informierte Brad Sams (Thurrot.com) berichtet jetzt, dass Microsoft im letzten Jahr Platinum Games kaufen wollte, aber der Deal ist nicht zustande gekommen. Auf Twitter schrieb er: "Ich bin mir ziemlich sicher, dass Microsoft letztes Jahr versucht hat, sie zu kaufen. Ich schätze, der Deal ist gescheitert oder sie haben sich entschieden, eine andere Richtung einzuschlagen."

Der bekannte Analyst und Branchenkenner Daniel Ahmad entgegnete, dass sich Platinum Games mit mehreren Unternehmen zwecks einer Finanzierung zusammengesetzt hat: "Sie waren auf der Suche nach einer Finanzierung, also sprachen sie letztes Jahr mit vielen Unternehmen, ja." Demnach drehten sich die Gespräche mit Microsoft eventuell nicht um eine Übernahme und Microsoft war nicht die treibende Kraft, die dahinter stand.

Kommentare