Games.ch

Microsoft fokussiert sich nicht nur auf Games-as-a-Service

Singleplayer-Spiele werden weiterhin unterstützt

News Michael Sosinka

Microsoft wird nicht nur auf Games-as-a-Service setzen. Es sollen weiterhin traditionelle Singleplayer-Titel entwickelt werden.

Screenshot

Microsoft wird in Zukunft nicht nur auf Spiele setzen, die Games-as-a-Service aufgreifen. Es werden weiterhin traditionelle Singleplayer-Titel entwickelt. Der Xbox-Marketing-Chef Aaron Greenberg sagte: "Wir ermöglichen unseren Kreativteams, die gewünschten Spiele zu entwickeln. Und hey, ich denke, es ist grossartig, dass Rare Sea of Thieves erschaffen hat und mit der Idee 'games as a service' etwas Neues machen wollte. Wir respektieren und unterstützen sie dabei, dies weiterhin zu tun. Aber es ist auch in Ordnung, dass ein Spiel nur ein Spiel ist - einen Anfang, eine Mitte und ein Ende hat - und ich denke, The Outer Worlds und Wasteland 3 sind grossartige Beispiele dafür. Wir werden weiterhin Teams unterstützen, die das tun wollen."

Laut Aaron Greenberg will man auf das Feedback der Fans hören. Er merkt an, dass man viele neue Spiele zeigen kann und unter diesen neuen Titeln sieht man, dass nicht alles als Games-as-a-Service entworfen wird. Bei einigen macht es Sinn, auf Games-as-a-Service zu setzen, bei anderen hingegen nicht.

Kommentare