Games.ch

Microsoft will weiter in Multiplattform-Spiele von Bethesda investieren

Ziel sind dennoch exklusive Titel für Game-Pass

News Michael Sosinka

Es gibt wieder eine Aussage von Microsoft über die zukünftige Exklusivität der Bethesda-Spiele. Nicht alle Titel werden exklusiv sein.

Microsoft wird weiterhin in Spiele von Bethesda investieren, die bereits auf anderen Plattformen existieren oder dort ein Erbe haben, aber das Ziel von Microsofts ist es, "grossartige exklusive Spiele für Plattformen zu liefern, auf denen der Xbox-Game-Pass existiert". Der Xbox-Chef Phil Spencer sagte: "Ich höre mir die Podcasts und all die Fragen an, also werde ich versuchen, mich so klar wie möglich auszudrücken, denn das ist es, was ich denke, es ist einfach fair. Also kann ich natürlich nicht hier sitzen und sagen, dass jedes Bethesda-Spiel exklusiv ist, denn wir wissen, dass das nicht stimmt. Es gibt vertragliche Verpflichtungen, die wir einhalten werden, so wie wir es immer in jedem dieser Fälle tun."

"Wir haben Spiele, die auf anderen Plattformen existieren, und wir werden diese Spiele auf den Plattformen unterstützen, auf denen sie sind. Es gibt Communities von Spielern. Wir lieben diese Communities und wir werden weiterhin in sie investieren. Und selbst in der Zukunft könnte es Dinge geben, die entweder vertragliche Dinge oder ein Vermächtnis auf anderen Plattformen haben, die wir dann umsetzen werden," so Phil Spencer. "Aber wenn du ein Xbox-Kunde bist, sollst du wissen, dass es darum geht, grossartige exklusive Spiele für dich zu liefern, die auf Plattformen veröffentlicht werden, auf denen der Game-Pass existiert, und das ist unser Ziel. Das ist der Grund, warum wir das tun. Das ist die Wurzel dieser Partnerschaft, die wir aufbauen, und die kreativen Fähigkeiten, die wir in der Lage sein werden, für unsere Xbox-Kunden auf den Markt zu bringen, werden die besten sein, die es jemals für Xbox gab, wenn wir hier fertig sind."

Wie es konkret um Spiele wie "The Elder Scrolls 6" oder "Starfield" steht, wollte Phil Spencer nicht verraten, aber man kann davon ausgehen, dass Titel wie "Fallout 76" und "The Elder Scrolls Online" auch auf andern Plattformen weiter unterstützt werden. Zudem sind "Deathloop" und "Ghostwire Tokyo" an Verträge gebunden. Insgesamt kann man jedoch schlussfolgern, dass ein Grossteil der zukünftigen Bethesda-Spiele exklusiv sein wird.

Kommentare