Games.ch

Microsoft kann nicht über Bethesda-Exklusives sprechen

Übernahme nicht abgeschlossen

News Michael Sosinka

Bis die Übernahme von Bethesda nicht komplett abgeschlossen wurde, wird Microsoft nicht konkret auf die Pläne eingehen.

Screenshot

Microsoft wird ständig danach gefragt, ob jetzt alle Spiele von Bethesda exklusiv für den PC und Xbox-Konsolen erscheinen werden. Bei diesem Thema hielt sich das Unternehmen bisher sehr zurück und gab keine klare Antwort darauf. Laut dem Xbox-Chef Phil Spencer hängt das damit zusammen, dass die Übernahme von ZeniMax Media bzw. Bethesda erst Anfang 2021 abgeschlossen sein wird. Der Deal muss erst von den Behörden genehmigt werden, auch wenn man bei Microsoft da keine Probleme sieht. Erst dann wird es wohl mehr Infos zu Exklusives und anderen Themen geben.

"Wir erwarten, dass der Deal Anfang 2021 abgeschlossen sein wird. Aber ich sage das, weil ich möchte, dass die Menschen wissen, dass ich mich nicht mit Todd Howard und Robert Altman hinsetze und ihre Zukunft plane. Ich darf das nicht tun, das wäre illegal," so Phil Spencer. "Ich bekomme momentan viele Fragen. Ist dieses Spiel exklusiv? Ist das Spiel exklusiv? Im Moment ist das in Bezug auf ZeniMax nicht meine Aufgabe. Meine Aufgabe ist es nicht, mich hinzusetzen, ihr Portfolio durchzugehen und zu diktieren, was passiert."

Grundsätzlich will Phil Spencer, dass die Bethesda-Studios ihre bestmöglichen Projekte unter dem Schirm von Microsoft entwickeln: "Ich möchte, dass diese erstaunlichen Studios die besten Spiele entwickeln, die sie jemals erschaffen haben. Ich möchte, dass sie die erstaunlichste Arbeit leisten und wir werden sie dabei unterstützen."

Kommentare