Games.ch

Xbox-Chef Phil Spencer zum Cloud-Gaming

PC & Konsolen werden in den nächsten Jahren nicht ersetzt

News Michael Sosinka

Der Xbox-Chef Phil Spencer geht davon aus, dass das Cloud-Gaming den PC und die Konsolen in den nächsten Jahren nicht ersetzen wird.

Screenshot

In dieser Woche ist Google Stadia gestartet (nicht in der Schweiz) und Microsoft testet momentan Project xCloud. Stehen wir kurz davor, dass Konsolen und der PC ersetzt werden? Der Xbox-Chef Phil Spencer geht davon aus, dass das nicht so schnell passieren wird: "In der nahen Zukunft ist das für uns alle ein Lernprozess. xCloud ist noch nicht fertig - wir verlangen dafür auch kein Geld, die Leute sollen es einfach einmal ausprobieren. Ich denke, dass Cloudgaming in den ersten Jahren neue Möglichkeiten schafft, wo wir spielen. Wenn ich meinen PC oder meine Konsole nicht bei mir habe, kann ich die Spiele auf anderen Geräten nutzen. Hier liegt meiner Meinung nach die Stärke. Cloudgaming wird Konsolen und PCs in den nächsten Jahren aber sicher nicht ablösen."

Phil Spencer hat sich auch zur Streaming-Konkurrenz geäussert, allen voran Google Stadia: "Google ist eine riesige Firma mit sehr viel Geld. Für eine Vormachtstellung auf dem Gaming-Markt braucht es hervorragende Inhalte, eine riesige Community und grosse Cloud-Kapazitäten. Google hat aktuell nur Letzteres. Amazon darf man aber nicht vergessen. Ich nehme an, dass diese in Richtung Inhalte noch stark investieren werden. Sie weisen bereits Amazon Game Studios und Twitch auf. Also ja, ich sehe beide als Konkurrenten an."

Kommentare