Games.ch

Minecraft Dungeons - Vorschau / Preview

Mit Klötzchen-Kriegern gegen den Arch-Illager

Vorschau Video olaf.bleich

Vom Kreativspiel zum Dungeon-Crawler: Mojang wandert in "Minecraft Dungeons" auf den Spuren von "Diablo III" und "The Binding of Isaac". Wieso ihr das blockige Action-Rollenspiel im Auge behalten solltet, erklären wir euch im ausführlichen Vorschaubericht.

Das Kreativspiel "Minecraft" ist einer der bekanntesten Video- und Computertitel der Welt. Längst hat es den Status eines normalen Games abgelegt. "Minecraft" startete als Ein-Mann-Projekt und ist inzwischen Teil der modernen Popkultur. Nun wagt Entwickler Mojang eine Expedition in unbekannte Gefilde und veröffentlicht voraussichtlich am 26. Mai 2020 mit "Minecraft Dungeons" einen waschechten "Diablo"-Konkurrenten für PC, PlayStation 4, Xbox One und Nintendo Switch.

In einer exklusiven Vorabpräsentation im Rahmen der Closed Beta konnten wir uns einen weiteren Eindruck des Spiels verschaffen. Was steckt hinter "Minecraft Dungeons"? Und wieso könnte es gerade für Koop-Freunde mehr als nur einen längeren Blick wert sein?

Ein Dungeon-Crawler für alle Generationen

Wenig überraschend spielt "Minecraft Dungeons" in dem bekannten Universum. Entsprechend wartet der Dungeon-Crawler nicht nur mit der charakteristischen Klötzchen-Optik, sondern auch mit allerlei Anspielungen auf den "grossen" Bruder auf. Die Geschichte spielt dabei allerdings nur die zweite Geige: Eure Aufgabe besteht darin, den Arch-Illager aufzuhalten. Die Armeen des Magiers bedrohen nämlich die Dorfbewohner, und es braucht wackere Helden, um den durchgeknallten Bösewicht zu stoppen.

Screenshot

"Minecraft Dungeons" richtet sich sowohl an Einsteiger und jüngere Spieler als auch an erfahrene Freunde von Action-Rollenspielen wie "Diablo III". Es bietet einen Mehrspieler-Koop für vier Teilnehmer - online und lokal. Zockt ihr online, könnt ihr mit euren Freunden die Karten unabhängig voneinander erkunden und euch weit voneinander entfernen. Im Couch-Koop zoomt die Kamera dynamisch heraus, allerdings hält das Spiel die Gruppe auch automatisch zusammen. Wer sich zu weit absetzt, wird ohne eigenes Zutun zum Team teleportiert.

Der Schwierigkeitsgrad passt sich dynamisch an die Spielerzahl an. Seid ihr zu viert unterwegs, erwarten euch mehr und vor allem auch stärkere Gegner. Auf jeden Fall könnt ihr die Schwierigkeit anpassen: Auf niedrigster Stufe ist "Minecraft Dungeons" bestens für Kinder geeignet. Profis probieren die höchste Stufe oder gar das nach dem erstmaligen Durchspielen freigeschaltete "New Games+" aus. Hier legt das Spiel die Latte bedeutend höher, belohnt die Mühen aber auch mit besserer Beute.

Kommentare